salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Großzügige Spende an Hilfswerk

0

Ein bekann­tes Zitat lau­tet: Wenn jemand eine Rei­se tut, so kann er was erzäh­len. Josef Breit­wim­mer aus Pön­dorf mach­te sich auf eine lan­ge Rei­se. Er pil­ger­te mit dem Fahr­rad gan­ze 3.141km von Pön­dorf nach Sant­ia­go de Com­pos­te­la und wei­ter bis ans „Ende der Welt“ nach Finis­terre. Fünf Wochen dau­er­te sei­ne Tour.

Kürz­lich erzähl­te der Rei­sen­de im Rah­men eines Vor­trags in der Volks­schu­le Pön­dorf den über 200 Besu­chern von sei­nen Ein­drü­cken und Erleb­nis­sen. Den Erlös des Vor­tra­ges von 1.100 Euro über­gab Breit­wim­mer nun an das Hilfs­werk in Vöck­la­bruck. Damit möch­te er hilfs­be­dürf­ti­gen Men­schen ganz im Sin­ne des Pil­ger­ge­dan­kens Unter­stüt­zung zukom­men las­sen.

Wir bedan­ken uns sehr bei Herrn Breit­wim­mer für sei­ne Bereit­schaft den Men­schen zu hel­fen und freu­en uns über sei­ne selbst­lo­se Akti­on“, bedan­ken sich Vöck­la­brucks Hilfs­werk­ob­mann Anton Hütt­mayr und Lei­te­rin Sabi­ne Jant­zen. Den Bei­trag wird das Hilfs­werk Vöck­la­bruck für die Alten­be­treu­ung im Groß­raum Pöndorf/Frankenmarkt ver­wen­den.

Foto: pri­vat

FSZ-Leiterin Sabine Jantzen, Pilger Josef Breitwimmer, Hilfswerkobmann Anton Hüttmayr und Einsatzleiterin Julia Lörincz

FSZ-Lei­te­rin Sabi­ne Jant­zen, Pil­ger Josef Breit­wim­mer, Hilfs­werk­ob­mann Anton Hütt­mayr und Ein­satz­lei­te­rin Julia Lörincz

Teilen.

Comments are closed.