salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

SV Ebensee mit verpatzter Auswärtspremiere

0

TSV Fran­ken­markt : SV Eben­see 4:1 (1:1)
Die Gäs­te aus Eben­see star­ten sehr ambi­tio­niert in das ers­te Aus­wärts­spiel der neu­en Sai­son und über­neh­men von Beginn an das Kom­man­do. Die ers­ten Chan­cen las­sen nicht lan­ge auf sich war­ten und Eben­see erzielt auch den ver­meint­li­chen Füh­rungs­tref­fer. Lukas Holz­in­ger kann sich ide­al lösen und stürmt allei­ne auf den Fran­ken­markt-Tor­hü­ter Bern­hard Gföh­ler zu. Sein Quer­pass auf den allei­ne ste­hen­den Shkel­qim Shaba­naj wird zur Über­ra­schung vie­ler Zuse­her vom Gäs­te­li­ni­en­rich­ter als Abseits bewer­tet. In der 38. Spiel­mi­nu­te wird Tho­mas Kendler im Straf­raum zu Fall gebracht und Jakob Spit­zer kann den fäl­li­gen Elf­me­ter sou­ve­rän zum längst über­fäl­li­gen Füh­rungs­tref­fer für die Eben­seer ver­wer­ten. Nur drei Minu­ten spä­ter zeigt Schieds­rich­ter Mit­ten­dor­fer auf der Gegen­sei­te eben­falls auf den Elf­me­ter­punkt. Tho­mas Lassl lässt sich die­se Chan­ce zum Aus­gleichs­tref­fer nicht ent­ge­hen. Die Eben­seer hadern mit die­ser sehr har­ten Ent­schei­dung und ver­ges­sen dadurch ihren Spiel­plan wei­ter umzusetzen.

Nach der Halb­zeit­pau­se bie­tet sich den Zuschau­ern ein völ­lig ande­res Bild. Die Fran­ken­mark­ter sind nun viel bes­ser im Spiel und Eben­see hat Pro­ble­me an ihre gute Leis­tung aus der ers­ten Halb­zeit anzu­schlie­ßen. In der 55. Spiel­mi­nu­te wird ein Schuss von der Eben­seer Ver­tei­di­gung abge­fälscht und lan­det vor den Füßen von Ste­fan Obern­dor­fer. Der hei­mi­sche Lini­en­rich­ter „über­sieht“ des­sen ein­deu­ti­ge Abseits­stel­lung (schon wie  mehr­fach in der ers­ten Spiel­hälf­te), und so kann die­ser unbe­drängt zum Füh­rungs­tref­fer für die Fran­ken­mark­ter ein­schie­ßen. Nach­dem Eben­sees Trai­ner zur Halb­zeit schon den ange­schla­ge­nen Lukas Schnei­der durch Samu­el Rei­sen­bich­ler erset­zen muss­te, schöp­fen die Eben­seer in der 60. Spiel­mi­nu­te mit der Her­ein­nah­me von Flo­rim Lut­viu und Cle­mens Spit­zer für den Gelb/Rot gefähr­de­ten Jakob Spit­zer und Mathi­as Loidl ihr Wech­sel­kon­tin­gent voll aus. Nach einem Abspiel­feh­ler in der Ebens­ser Ver­tei­di­gung muss Cle­mens Spit­zer auch unmit­tel­bar nach sei­ner Her­ein­nah­me mit einem ris­kan­ten Tack­ling ret­ten. Schieds­rich­ter Mit­ten­dor­fer ent­schei­det jedoch wie­der­um auf Elf­me­ter. Tho­mas Lassl ver­wan­delt den Straf­stoß erneut sehr sicher. Eben­see gibt nicht auf und ver­sucht alles, um den Anschluss­tref­fer zu erzie­len. Mit dem berech­tig­ten Aus­schluss von Flo­rim Lut­viu ist die Gegen­wehr der Eben­seer aller­dings gebro­chen und Fran­ken­markts Alban Tahi­raj kann in der Nach­spiel­zeit die Füh­rung der Fran­ken­mark­ter noch ausbauen.

Eben­see konn­te in der ers­ten Halb­zeit über­zeu­gen, ver­lor aber durch die har­ten Schieds­rich­ter­ent­schei­dun­gen völ­lig das Kon­zept und geht somit als Ver­lie­rer vom Platz.

Vor­schau:
Sams­tag, 2. September
SV Eben­see – FC Attnang
Beginn: 16 Uhr

Teilen.

Comments are closed.