salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

JW Almtal besichtigte die Grüne Erde-Welt

0

Neueröffnung der Grünen Erde in Pettenbach, Ortsteil Steinfelden. Auch bei der Jungen Wirtschaft war die Neugier groß, hinter die Kulissen zu sehen um die Firmenphilosophie besser kennenzulernen. Das nahmen wir zum Anlass einer exklusiven Besichtigung mit den beiden Geschäftsführer Kuno Haas und Thomas Svoboda. Die Teilnehmer waren begeistert, wie viel Wert bei der Grünen Erde auf die Einbindung der Natur gelegt wird.

„Wenn einer träumt, hat er einen Traum. Wenn viele träumen wird es Wirklichkeit“. Mit diesen Worten begann Kuno Haas die Besichtigung. Gestartet wurde bei den Glashäusern, wo der Werdegang der Rohstoffe vom Samen bis zum Setzling sehr interessant aufbereitet ist. Weiter ging es anschließend in das eigentliche Gebäude. Hier befinden sich ein Shop, ein Bistro, die Produktion und das Lager.

Besonders beeindruckend ist die energieneutrale Bauweise, welche ganz ohne Klimaanlage auskommt. Die Luft wird vom Wald angesaugt und auch die vielen Innenhöfe fördern das natürliche Klima im Gebäude. Besonderer Wert wurde auch auf die Verwendung von fast ausschließlich heimischen Holzes gelegt und die Einbindung regionaler Firmen. Das Urprodukt der Grünen Erde sind Matratzen. Davon werden jährlich 10.000 Stk. produziert – 30% davon nach Kundenanforderung. Danach kommen Kissen mit ca. 70.000 Stk. pro Jahr.

Kuno Haas, Robert Oberfrank, Sophie Wittmann und Martin Ettinger mit der Jungen Wirtschaft Almtal

Über die Jahre hat die Grüne Erde die Produktion auf Möbel, Bekleidung, Kosmetik,… erweitert. „Um den klassischen Versandhandel für die Kunden erlebbar zu machen, wurde mit der Grünen Erde-Welt ein Produktionsbetrieb für die Kunden mit allen Sinnen erlebbar gemacht“ freut sich Martin Ettinger, Obmann der WKO Gmunden. Neben der Produktion wurde die Grüne Erde so auch zum größten Biobauern in der Region. Interessant ist auch der Schritt, sich in Zeiten wie diesen zum Rückzug aus allen Social-Media-Kanälen zu entschließen. Und auch die Ortsvorsitzende aus dem Almtal, Sophie Wittmann war beeindruckt „bei diesen persönlichen Einblicken können junge Unternehmer mehr zu Themen wie Crowdfunding erfahren, die bei uns im Almtal noch exotisch sind“.

Wenn auch du Interesse an exklusiven Betriebsbesichtigungen, Vorträge,… hast, dann werde noch heute Mitglied der JW. An einer (kostenlosen) Mitgliedschaft interessiert? www.jungewirtschaft.at

Foto:: WKO Gmunden

Teilen.

Kommentare