salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Handel mit Falschgeld | 56-Jähriger Gmundner in Haft

0

Ein 56-Jäh­ri­ger aus dem Bezirk Gmun­den soll gemein­sam mit einem Kom­pli­zen von einem Geld­fäl­scher eine gro­ße Anzahl von gefälsch­ten Bank­no­ten über­nom­men  haben, um die­se als echt und unver­fälscht in Ver­kehr zu brin­gen.

Kom­pli­ze auf Mar­ti­ni­markt auf fri­scher Tat ertappt

Am 10. Novem­ber 2018 konn­te der Kom­pli­ze des 56-Jäh­ri­gen von Poli­zei­be­am­ten aus dem Bezirk Gmun­den unmit­tel­bar nach Bege­hung einer Tat fest­ge­nom­men wer­den, nach­dem er auf einem Mar­ti­ni­markt Ware mit einer gefälsch­ten Bank­no­te bezahlt hat­te. Dem 56-Jäh­ri­gen gelang die Flucht und um einer dro­hen­den Fest­nah­me zu ent­ge­hen, tauch­te er unter.

Nach Polen abge­setzt — bei Rück­kehr klick­ten die Hand­schel­len

Im Zuge von umfang­rei­chen Ermitt­lun­gen konn­te der Beschul­dig­te schließ­lich im Jän­ner 2019 in Polen loka­li­siert wer­den. Die Ermitt­lun­gen im Aus­land wur­den gemein­sam mit dem Bun­des­kri­mi­nal­amt und dem LKA Hes­sen geführt. Am 7. Febru­ar 2019 wur­de ermit­telt, dass sich der 56-Jäh­ri­ge offen­sicht­lich wie­der in Öster­reich befin­det. Er wur­de am 7. Febru­ar 2019 auf einer Rast­stät­te der A1 fest­ge­nom­men und in die Jus­tiz­an­stalt Wels ein­ge­lie­fert.

Teilen.

Comments are closed.