salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

62. Ökumenische Kirchenmusik Studienwochen

0

Seit mehr als 60 Jahren bildet das Salzkammergut mit seinen Seen, Bergwiesen und kleinen malerischen Ansiedlungen die reizvolle Kulisse für ein besonderes kirchenmusikalisches Projekt: Zu Füßen des imposanten Dachstein-Massivs, im lieblichen Gosautal, treffen sich zur Sommerzeit musikalische Menschen aus Deutschland und vielen weiteren europäischen Ländern auf Einladung des Landesverbands für Kirchenmusik in der Evangelischen Kirche der Pfalz zu den Gosauer Singwochen (Ökumenische Kirchenmusik-Studienwochen). Die künstlerische Leitung hat Landeskirchenmusikdirektor Jochen Steuerwald, Speyer. Tagsüber füllen Wandern, Sightseeing und Erholung das Programm; der Abend ist der intensiven Probenarbeit vorbehalten. Die Krönung des vierzehntägigen Aufenthalts bilden drei Konzerte, in denen die Teilnehmer*innen zusammen mit renommierten Solisten und Orchester das erarbeitete musikalische Programm präsentieren.

Damit der musikalische Urlaub eine echte Familienunternehmung wird, bleiben auch die Kleinsten nicht außen vor: Seit vielen Jahren ist ein Kinderchor-Projekt integriert. Kurse in Orgelspiel und Chorleitung runden das Angebot ab.

Die Gosauer Singwochen (Ökumenischen Kirchenmusik-Studienwochen) finden heuer zum 62. Mal statt. Diesmal werden die Sängerinnen und Sänger von Montag, 15. Juli bis Montag, 29. Juli 2019 beisammen sein.

Auf dem Programm stehen Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Michael Haydn. Von W. A. Mozart erklingen die „Vesperae solennes de confessore“ und von Haydn die „Missa in honorem Sanctae Ursulae“. Vier internationale Vokalsolisten und das Oberösterreichische Kammerorchester werden mit dem Chor zusammenwirken. Die Konzerte finden jeweils um 20 Uhr statt am Freitag, 26. Juli in der Pfarrkirche St. Nikolaus Bad Ischl, am Samstag, 27. Juli in der Pfarrkirche St. Paul Bad Aussee und am Sonntag, 28. Juli in der Evangelischen Kirche in Gosau. Die beiden Sonntagsgottesdienste am 21. und 28. Juli in Gosau werden vom Singwochenchor mitgestaltet. Eine Auswahl der Früchte des Kindersingens wird ebenfalls am Sonntag, 28. Juli im Gottesdienst aufgeführt. Diese Arbeit verantwortet wiederum Vera Steuerwald, Gesangspädagogin und Jugendmusikerzieherin, die seit vielen Jahren mit großem Erfolg als Kinderchorleiterin aktiv ist.

Die künstlerische Leitung und das Chorleitungsseminar liegen in den Händen von Landeskirchenmusikdirektor Jochen Steuerwald. Zum ersten Mal ist Kirchenmusikerin Clara Steuerwald in leitender Funktion dabei. Sie wird die Einstudierung und Leitung der HaydnMesse übernehmen. Die Assistenz in den Proben, die Leitung und Einstudierung der Gottesdienstmusiken und das Orgelseminar übernimmt wieder Bezirkskantor Tobias Markutzik, Kusel. Die Organisation liegt in den Händen von Rebecca Sieron und Schatzmeister Rupertus Woehl.

Teilen.

Comments are closed.