salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Jahresvollversammlung der Feuerwache Rettenbach

0

Am Sams­tag, den 18. Jän­ner 2020, leg­te die Feu­er­wa­che Ret­ten­bach — Stein­feld — Hin­ter­stein Rechen­schaft über das abge­lau­fe­ne Ein­satz­jahr ab. Pünkt­lich um 19:00 Uhr konn­te der Kom­man­dant Erwin Ell­mau­er, die Ehren­gäs­te Alt­bür­ger­meis­ter und MEP Han­nes Hei­de, Bür­ger­meis­te­rin Ines Schil­ler, Stadt­rat und Feu­er­wehr­re­fe­rent Sigi Lem­me­rer, den Pflicht­be­reichs­kom­man­dan­ten Jochen Eisl, Ehren­b­rand­in­spek­tor Ger­hard Lai­mer sen. sowie sei­ne Kame­ra­den begrü­ßen.

Toten­ge­den­ken
Zu Beginn wur­de an den ver­stor­be­nen Kame­ra­den Josef Lai­mer und an den Feu­er­wehr­re­fe­ren­ten und Vize­bür­ger­meis­ter Josef Rei­sen­bich­ler gedacht.

Ereig­nis­rei­ches Jahr
Nach dem Bericht des Schrift­füh­rers trug der Kom­man­dant Stell­ver­tre­ter Micha­el Ran­da­cher den Tätig­keits­be­richt vor. Im Jahr 2019 wur­den 32 Ein­sät­ze und 29 Übun­gen absol­viert. Es galt sehr schwe­re Ein­sät­ze, wie bei­spiels­wei­se den Ten­nis­hal­len­brand, zu meis­tern.

Kas­sier ein­stim­mig ent­las­tet
Im Anschluss leg­te der Kas­sier Rai­mund Ell­mau­er sei­nen Bericht vor. Er bedank­te sich für die gute Zusam­men­ar­beit und hob die Neu­an­schaf­fung der Ein­satz­hel­me her­vor. Die Kas­sa­prü­fer lob­ten den Kas­sier für sei­ne vor­bild­li­che Kas­sa­füh­rung wel­che sich auch in der anschlie­ßen­den ein­stim­mi­gen Ent­las­tungs­ab­stim­mung wider­spie­gel­te.

Zwei neue Akti­ve und vier Beför­de­run­gen und zwei Ehrun­gen
Bei den Ange­lo­bun­gen konn­ten mit Tho­mas Kefer und Ismail Rah­ma­tipur zwei neue Kame­ra­den im Aktiv­stand begrüßt wer­den. Beför­dert wur­den Fabi­an Eder zum Ober­feu­er­wehr­mann, Peter Lei­rich zum Haupt­feu­er­wehr­mann sowie Mela­nie Ecker und Tho­mas Isch­lstö­ger zum Lösch­meis­ter.
Für 25 und 30 Jah­re Mit­glied­schaft wur­den Bern­hard Loidl und Johann Kefer jun. geehrt.

Anspra­chen ent­hiel­ten viel Lob
Bei den Anspra­chen bedank­te sich der Kom­man­dant Erwin Ell­mau­er für die gute Zusam­men­ar­beit mit der Haupt­feu­er­wa­che und der Gemein­de sowie bei sei­nen Kame­ra­den für den star­ken Zusam­men­halt in den eige­nen Rei­hen.

Der Pflicht­be­reichs­kom­man­dant Jochen Eisl sprach die zeit­auf­wen­di­gen Gesprä­che bezüg­lich der Gefah­ren­ab­wehr- und Ent­wick­lungs­pla­nung an. Dabei bedank­te er sich für die geleis­te­te Arbeit und die geleb­te Kame­rad­schaft in Ret­ten­bach. Der Alt­bür­ger­meis­ter MEP Han­nes Hei­de, ver­ab­schie­de­te sich ins sei­ner Funk­ti­on als Bür­ger­meis­ter bei den Kame­ra­den und ver­sprach die Anlie­gen der Feu­er­weh­ren ins EU — Par­la­ment zu brin­gen. Eben­so unter­strich er den unbe­zahl­ba­ren Wert des Ehren­amts.

Der Feu­er­wehr­re­fe­rent und Stadt­rat Sigi Lem­me­rer, zeig­te sich in sei­nen ers­ten vier Mona­ten als Refe­rent begeis­tert von den Tätig­kei­ten der Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren. Er sicher­te sei­ne vol­le Unter­stüt­zung zu und zoll­te hohen Respekt vor der geleis­te­ten Arbeit im Jahr 2019. Die Bür­ger­meis­te­rin Ines Schil­ler, dank­te den Kame­ra­den und den Fami­li­en für die geop­fer­te Frei­zeit für den Feu­er­wehr­dienst und unter­strich noch ein­mal die Wich­tig­keit der Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren.

Prä­sent für den Alt­bür­ger­meis­ter
Zum Abschluss wur­de dem Alt­bür­ger­meis­ter noch für die gemein­sa­men

Foto:  FF Bad Ischl

Teilen.

Comments are closed.