salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Frauenfilmabend der Grünen Frauen Bezirk Vöckla-bruck

0

Anläss­lich des inter­na­tio­na­len Frau­en­ta­ges laden die Grü­nen Frau­en am Diens­tag, den 10. März 2020 in die Licht­spie­le Len­zing
Heu­er steht die deut­sche Komö­die „Eine hei­ße Num­mer 2.0“ auf dem Pro­gramm. Auch in die­sem Teil wol­len die drei Haupt­dar­stel­le­rin­nen dem Ort auf unkon­ven­tio­nel­lem Weg aus der Pat­sche ver­hel­fen. „Manch­mal grei­fen Frau­en zu uner­war­te­ten Mit­teln. Manch­mal braucht es gro­ßen Mut, die eige­nen Gren­zen zu über­win­den,“ so Clau­dia Hau­s­childt-Busch­ber­ger, Bun­des­rä­tin und Bezirks­spre­che­rin der Grü­nen im Bezirk Vöck­la­bruck. „An die­sem Abend steht die Soli­da­ri­tät unter Frau­en im Vor­der­grund. Wir wol­len gemein­sam unser Frau-Sein und unse­re Stär­ke fei­ern. Jede Frau braucht ihren Platz in der Gesell­schaft, unab­hän­gig von Alter, Reli­gi­on oder Lebens­wei­se.“

Am 10. März 2020, um 20.00 Uhr in Len­zing
Der Ein­tritt ist frei, der Rein­erlös des Abends geht an das Lern­ca­fé der Cari­tas Vöck­la­bruck und an eine allein­er­zie­hen­de Mut­ter. Vor und nach dem Film gibt es einen Sekt­emp­fang im Kino­foy­er.
Eine Ver­an­stal­tung der Grü­nen Frau­en Bezirk Vöck­la­bruck.

INFOS ZUM FILM:
EINE HEIS­SE NUM­MER 2.0
Komö­die, Deutsch­land 2018, 92 Minu­ten. Dar­stel­le­rIn­nen: Gise­la Schnee­ber­ger, Rosa­lie Tho­mass, Bet­ti­na Mit­ten­dor­fer, Mat­thi­as Rans­ber­ger, Fran­zis­ka Schlatt­ner. Regie: Rai­ner Kauf­mann.

INHALT:
In Mari­en­zell ist der Wurm drin: Die Leu­te zie­hen weg, die Tou­ris­ten kom­men nicht mehr, es gibt kei­ne Arbeit und kei­ne Kin­der. Nie­mand inter­es­siert sich mehr für das Dorf, denn ohne High Speed Inter­net ist man heut­zu­ta­ge abge­schrie­ben, qua­si ein nie­mand. Doch eine schnel­le Lei­tung ist nicht in Sicht: Zu wenig Ein­woh­ner und zu hohe Kos­ten. Wäh­rend die Män­ner sich erfolg­los durch die Land­schaft gra­ben, um die Kabel selbst zu ver­le­gen, haben die Freun­din­nen Wal­traud (Gise­la Schnee­ber­ger), Maria (Bet­ti­na Mit­ten­dor­fer) und Lena (Rosa­lie Tho­mass) eine ganz ande­re Idee: Das gro­ße Preis­geld beim Tanz­wett­be­werb im benach­bar­ten Josefs­kir­chen! Eine hei­ße Soh­le aufs Par­kett legen und mit dem Gewinn die teu­re Inter­net­lei­tung anzah­len – das wäre gleich­zei­tig noch die bes­te Wer­bung für Mari­en­zell! Aber das Trio hat die Rech­nung ohne Moni (Fran­zis­ka Schlatt­ner) gemacht, denn die intri­gan­te Frau des Bür­ger­meis­ters will das Preis­geld mit ihrem „hoch­an­stän­di­gen“ Trach­ten­ver­ein eben­falls abräu­men …

Foto: pri­vat

Teilen.

Comments are closed.