salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Jetzt ist nicht die Zeit für Ski‑, Wander- oder Radtouren

0

Unfall­chir­ur­g­In­nen rufen ein­mal mehr dazu auf, zu Hau­se zu blei­ben!
Immer wie­der kom­men Pati­en­tIn­nen nach Frei­zeit­un­fäl­len in Ober­ös­ter­reichs Kli­ni­ken. Die Mit­ar­bei­te­rIn­nen der Unfall­chir­ur­gien rufen des­we­gen ein­mal mehr dazu auf, zu Hau­se zu blei­ben.

Das schö­ne Wet­ter der letz­ten Tage hat vie­le Men­schen zum Sport in der Natur moti­viert. Rad‑, Wan­der- oder Ski­tou­ren waren trotz der Auf­ru­fe, zu Hau­se zu blei­ben, vor allem bei älte­ren Men­schen belieb­te Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten. Immer wie­der wur­den des­we­gen auch Unfall­op­fer in Ober­ös­ter­reichs Kli­ni­ken ein­ge­lie­fert.

Ein Sturz mit dem Fahr­rad oder beim Ski­tou­ren­ge­hen kann auch im Kran­ken­haus und im schlimms­ten Fall auf der Inten­siv­sta­ti­on enden, und das ist in der der­zei­ti­gen Situa­ti­on fatal! Genau die­se Unfall­op­fer bele­gen die jetzt drin­gend benö­tig­ten Kran­ken- und Inten­siv­bet­ten“, so der Unfall­chir­urg OA Dr. Jür­gen Klein­rath aus dem Pyhrn-Eisen­wur­zen Kli­ni­kum Kirch­dorf. „Jetzt ist nicht die Zeit für Ski‑, Wan­der- oder Rad­tou­ren! Blei­ben Sie zu Hau­se!“, so der Auf­ruf der Unfall­chir­ur­g­In­nen.

Foto: OÖG

Teilen.

Comments are closed.