salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Endlich wieder segeln!

0

Ers­te Regat­ta für den UYC Wolf­gang­see nach Covid 19 Lock­down
Der UYC Wolf­gang­see star­te­te am Wochen­en­de mit dem Sport­booot­cup 2020 in die dies­jäh­ri­ge Segel­sai­son. Trotz eini­ger Ein­schrän­kun­gen (z.B. Beschrän­kun­gen bei der Teil­neh­mer­zahl, Crew usw.) war die Freu­de und Erleich­te­rung bei den Regat­ta­teil­neh­mern spür­bar, sich nach dem Covi­d19-Lock­down end­lich wie­der im Wett­kampf am Was­ser mes­sen zu kön­nen.

Der Sport­boot­cup fei­er­te am Wolf­gang­see letz­tes Jahr sei­ne Pre­mie­re und ver­sucht als neu­ar­ti­ges Retat­ta­for­mat den schwin­den­den Teil­neh­mer­fel­dern in den neue­ren Ein­heits­boots­klas­sen Rech­nung zu tra­gen, in dem es die zahl­rei­chen, aber unter­schied­li­chen, Sport­boo­te mit ein­fa­cher Ver­gü­tungs­re­gel (Yard­stick) mit­ein­an­der ver­eint. Gleich­zei­tig kom­men Ein­heits­klas­sen bei grö­ße­rer Teil­neh­mer­zahl (5 oder mehr) durch eine eige­ne Wer­tung (nach gese­gel­ter Zeit) auf Ihre Rech­nung.

Bei der 2.Auflage des Sport­boot­cups gin­gen die­ses Jahr bereits 12 Sport­boo­te an den Start, mit dabei eine gan­ze Rei­he an öster­rei­chi­schen Spit­zen­seg­lern, Olym­pia­teil­neh­mer wie Nico Del­le-Karth, Micha­el Luschan, Georg Stad­ler oder Franz Urles­ber­ger oder Segel­welt­meis­ter wie Udo Moser. Die qua­li­ta­ti­ve Leis­tungs­dich­te und das Auf­ein­an­der­tref­fen schnel­ler Sport­boo­te wie Mel­ges 24, Esse, J70 u.a. ver­sprach span­nen­de Wett­kämp­fe. Und auch das Wet­ter und der Wind hiel­ten mit und so konn­te Wett­fahrt­lei­ter Wolf­gang Buch­in­ger am Sams­tag bei traum­haf­ten Segel­be­din­gen (Son­ne/-3Bft) 3 Wett­fahr­ten absol­vie­ren und am Sams­tag bei Wol­ken und noch mehr Wind (4 Bft.) die noch feh­len­den zwei Wett­fahr­ten schnell been­den.

Den Sieg hol­te sich der mehr­fa­che deut­sche und öst. Mel­ges 24 Meis­ter Luis Tara­bo­chia (mit Crew Mar­co Tara­bo­chia, Sebas­ti­an Büh­ler, Micha­el Tara­bo­chia), der sich damit auch die Ein­heits­klas­sen­wer­tung der Mel­ges 24 „Edel­weiß­tro­phy“ sichern konn­te.
Platz 2 ging an das Team von Steu­er­mann Hans Stad­ler (mit Crew Georg Stad­ler, Lukas Eigen­stuhler, Max Malin) auf einer GOD (Glo­bal One Design).

Bron­ze hol­te sich Anna Luschan (mit Crew Ina Luschan, Micha­el Luschan, Chris­to­pher Eisl), eben­falls auf einer Mel­ges 24.
Das Podi­um der Ein­heits­boots­klas­sen­wer­tung bei den Mel­ges 24 kom­plet­tier­te Steu­er­mann Micha­el Schin­eis (mit Crew Jaun Wickl, Simo­na Höl­ler­mann, Max Stelzl).

Per­fek­te Wind- und Wet­ter­be­din­gun­gen, moder­ne Sport­boo­te und eine hohe Leis­tungs­dich­te an sehr guten Seg­lern mach­ten den 2. Sport­boot­cup zu einer rund­um gelun­ge­nen und span­nen­den Regat­ta, die die Seg­ler auch als Regat­ta­for­mat für die Zukunft über­zeu­gen konn­te.

Foto: UYC Wg

Teilen.

Comments are closed.