salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Schwerpunktkontrollen im Bezirk Gmunden

4

In der auf Sonn­tag wur­den im Bezirk Gmun­den Ver­kehrs­kon­trol­len durch­ge­führt und eini­ge Straf­man­da­te aus­ge­stellt.

Im Zuge der inten­si­ven Kon­troll­tä­tig­keit konn­ten zehn Organ­man­da­te nach dem Ver­kehrs­recht, zwei Anzei­gen auf­grund über­höh­ter Geschwin­dig­keit, fünf Anzei­gen nach dem Kraft­fahr­ge­setz, zwei Anzei­gen nach dem Füh­rer­schein­ge­setz , eine Anzei­ge wegen Miss­ach­tung des Hal­te­zei­chens und ins­ge­samt sie­ben Anzei­gen gemäß § 5 StVO (1x Alko­hol, 5x Sucht­gift, 1x Sucht­gift Ver­wei­ge­rung) erstat­tet wer­den, so die Poli­zei.

Teilen.

4 Kommentare

  1. Ich wür­de mir sehr wün­schen, Lärm­mes­sun­gen, gera­de zwi­schen Vorch­dorf und Wims­bach ent­lang der lan­gen gera­den Stras­se wie­der­holt zu machen um die Lär­mer aus dem Ver­kehr zu zie­hen und ordent­lich zu bestra­fen.
    Die Situa­ti­on ist vor allem im Som­mer uner­träg­lich, getun­te Autos, Motor­rä­der, mit mani­pu­lier­ten Aus­puff, Zwei­tak­ter…

    Bit­te öfters kon­trol­l­o­lie­ren, gera­de abends ab 18h, und das zieht sich oft bis 22h hin. Das ist hier eine mas­si­ve Ein­schrän­kung der Lebens­qua­li­tät.
    Man wird lärm­ter­ro­ri­siert nur auf­grund der Tat­sa­che, dass vie­le, die ein zu klei­nes Kör­per­teil haben, mit ihren Fahr­zeu­gen zu kom­pen­sie­ren ver­su­chen. Oder sie bekom­men sonst zu wenig Aner­ken­nung im Leben. Die­se soll­ten ver­su­chen, ihren Frust ander­wer­tig abzu­bau­en. Ich wäre der Poli­zei sehr dank­bar dafür, inten­siv und häu­fig zu kon­trol­lie­ren.

    • Karl Baldinger am

      Lade dich ger­ne zu uns in die Her­akh­stras­se in Gmun­den ein. 40 km/h wären vor­ge­se­hen, kei­ne 10% hal­ten sich dar­an.
      Dafür gibt es am Ende der Stra­ße eine die­ser unsin­ni­gen Radar­bo­xen. Ist aber nur alle paar Jah­re in Betrieb.

      • Ja. Was mich da nich beson­ders ärgert. Gewis­se jun­ge *%%/%&**&&%// müs­sen neben den Leu­ten mit ihren elen­di­gen Mopeds im Leer­lauf noch extra voll Gas geben. Oder auf Tank­stel­len oder beim Spar. Am liebs­ten würd ich so einem Voll­trot­tel eine reis­sen. Wie wenn die Welt ohne denen schon nicht ohne­hin laut genug wäre. Dann kommt noch der Stern und Haferl Zug mit ihrem täg­li­chen, dut­zen­den Male schril­len, pen­tran­ten Pfeif­fen dazu. Und nächt­li­che schwe­re Trak­to­ren…

        Manch­mal fra­ge ich mich (eigent­lich oft), ob ich nur mehr von lau­ter Wahn­sin­ni­gen umge­ben bin. Dau­en­der Lärm ist geund­heits­ge­fähr­dend, war­um wird so wenig dage­gen getan?

        • Dau­ern­der Lärm ist gesund­heits­ge­fähr­dend! Nicht viel anderst, wenn Leu­te aus ande­ren Kul­tu­ren, in der Nacht lär­men!
          Im Som­mer offe­ne Woh­nungs­fens­ter, ( gelacht, geschrien…) oder im Gar­ten beim Gril­len.….!
          Kannst auch nicht viel machen, auch wennst die Poli­zei rufst!

          Sind die weg, geht es wie­der so wei­ter! Das­sel­be im Stra­ßen­ver­kehr! Die Devi­se lau­tet, was geht mich der ande­re an, ob der sei­ne RUHE hat!!😫