salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Asylwerber drohte Mitarbeiter einer Betreuungsstelle

3

Ein 25-jäh­ri­ger gam­bi­scher Asyl­wer­ber soll am 9. Sep­tem­ber 2020 gegen 10.30 Uhr beim Info­point der Betreu­ungs­stel­le West in St.Georgen im Atter­gau laut­stark die vier anwe­sen­den Mit­ar­bei­ter bedroht haben, indem er mehr­mals schrie: “I will kill you all”.

Hin­ter­grund der Dro­hung war laut Poli­zei, dass er zur wei­te­ren Abwick­lung sei­nes Asyl­ver­fah­rens nach Fie­ber­brunn in Tirol ver­legt wer­den soll­te. Er war aber damit nicht ein­ver­stan­den. Der Asyl­wer­ber wird ange­zeigt, von der Betreu­ungs­stel­le wur­de er weg­ge­wie­sen, so die Polizei.

 

Teilen.

3 Kommentare

  1. Das übliche­halt. Soll froh sein, in einem siche­ren Land zu sein, wenn er wirk­lich Grün­de hat, Asyl­wer­ber zu sein. Anschei­nend nicht, sonst wäre er nicht so unzu­frie­den. Also sofort abschieben.

  2. Dankbar und Gutmütig am

    Ok, die Dank­bar­keit hält sich in Gren­zen — war­um ver­wun­dert mich das nicht? Haben wir da Erfahrungswerte?

    • Das sind die so DRIN­GEND benö­tig­ten Fach­kräf­te, über die unse­re Medi­en und vor allem die Wirt­schft SO GEJU­BELT haben!