salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

FF Pfandl in der Volksschule zu Gast

0

Nach dem Brand in der Volks­schu­le Pfandl am 23. Sep­tem­ber, besuch­ten HBI Her­bert Landl, OBI Flo­ri­an Bramber­ger und Zeug­wart Flo­ri­an Gschwandt­ner am ver­gan­ge­nen Mitt­woch die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Volks­schu­le Pfandl. Eini­ge Kin­der erleb­ten das Brand­ereig­nis in der Schu­le haut­nah und das bedeu­te­te viel Unsi­cher­heit, Stress und Angst für die Kin­der.

Um den Kin­dern genau die­se Angst zu neh­men, wur­den ihnen auf kind­ge­rech­te Art die Feu­er­wehr, ihre Auf­ga­ben und auch der Ablauf bei die­sem Brand­ein­satz (aus Sicht der Feu­er­wehr) näher­ge­bracht. Vol­ler Auf­merk­sam­keit lausch­ten die Kin­der den Feu­er­wehr­män­nern zu, wel­che wich­ti­ge Tipps gaben, wie zum Bei­spiel das rich­ti­ge Ver­hal­ten bei einem Feu­er­alarm.

Anschlie­ßend rüs­te­te sich ein Kame­rad mit einem Atem­schutz­ge­rät aus, wodurch die Kin­der mit anse­hen konn­ten, wie sich ein “gewöhn­li­cher” Feu­er­wehr­mann in einen Atem­schutz­ge­rä­te­trä­ger “ver­wan­delt”. Mit die­ser Vor­füh­rung wur­de den Kin­dern die Angst vor voll­stän­dig aus­ge­rüs­te­ten, und für (man­che) Kin­der unheim­lich wir­ken­den Atem­schutz­ge­rä­te­trä­ger, genom­men.

Begeis­tert nah­men die Klei­nen die Feu­er­wehr­ge­rä­te in Augen­schein und pro­bier­ten auch die ein­zel­nen Tei­le der Schutz­be­klei­dung und den Feu­er­wehr­helm aus. Nach und nach kamen auch vie­le Fra­gen von den Kin­dern, die die Kame­ra­den der FF-Pfandl bis zur volls­ten Zufrie­den­heit beant­wor­ten durf­ten. Auch die Ängs­te der Kin­der wur­den ange­spro­chen und bespro­chen.

Die Eva­ku­ie­rung der Schü­le­rin­nen und Schü­ler funk­tio­nier­te beim ver­gan­ge­nen Brand übri­gens vor­bild­lich, wel­che auch bei die­ser Nach­be­spre­chung noch ein­mal her­vor­ge­ho­ben wur­de. Zum einem wur­de ver­sucht den Kin­dern das rich­ti­ge Ver­hal­ten in Not­si­tua­tio­nen bei­zu­brin­gen und zum ande­ren even­tu­el­le Hem­mun­gen und Ängs­te gegen­über die­ser Aus­nah­me­si­tua­ti­on, den Feu­er­wehr­leu­ten und deren Aus­rüs­tung zu neh­men. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler und die Leh­re­rin­nen waren mit vol­lem Inter­es­se bei der Sache und haben sich sehr über den Besuch der Feu­er­wehr gefreut.

Zum Abschluss konn­ten die Kin­der noch die Feu­er­wehr­au­tos besich­ti­gen und beka­men als „Schutz­en­gel“ noch das Mas­kott­chen der Feu­er­wehr über­reicht. „Pau­li“ wird einen, für alle sicht­ba­ren, Platz in der Gar­de­ro­be bekom­men, so die Direk­to­rin der Schu­le. Der gesam­te Besuch in der Volks­schu­le wur­de natür­lich unter den aktu­ell gel­ten­den Coro­na Regeln durch­ge­führt.

Foto: FF-Pfandl

Teilen.

Kommentare