salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

War das der Stern von Bethlehem

0

Enge Kon­junk­ti­on der Pla­ne­ten Jupi­ter und Saturn am 21. Dez. 2020
2020 ist eine mög­li­che astro­no­mi­sche Inter­pre­ta­ti­on des „Sterns von Beth­le­hem“ kurz vor Weih­nach­ten sicht­bar: Die Kon­junk­ti­on der Pla­ne­ten Jupi­ter und Saturn. Etwa alle 20 Jah­re „tref­fen“ sich die bei­den gro­ßen Pla­ne­ten Jupi­ter und Saturn am Ster­nen­him­mel, d.h. sie ste­hen bei­de im sel­ben Stern­bild und sind am Him­mel sehr nahe. Der Pla­net Jupi­ter hat eine Umlauf­zeit von rund 11,8 Erd­jah­ren um die Son­ne, wäh­rend der Saturn dafür 29,4 Jah­re benötigt.

Die drei­fa­che Kon­junk­ti­on der Pla­ne­ten Jupi­ter und Saturn im Jah­re 7 vor Chris­tus im Stern­bild Fische ist eine mög­li­che Deu­tung als „Stern von Beth­le­hem“. (Die heu­ti­ge Datie­rung der Geburt Chris­ti geht von einem Zeit­rah­men 4 bis 7 vor Chr. aus) Am 21. Dezem­ber 2020 kom­men sich bei­de Pla­ne­ten am Him­mel wie­der sehr nahe und es ergibt sich eine sel­te­ne enge Kon­junk­ti­on – eine Distanz von nur rund 6 Bogen­mi­nu­ten (das ist 1/5 des Voll­mond­durch­mes­ser) tren­nen die bei­den Pla­ne­ten schein­bar am Him­mel. Bei gutem Seh­ver­mö­gen gelingt es, bei­de Pla­ne­ten getrennt zu sehen.

Damit ist es mög­lich bei­de Pla­ne­ten in einem Tele­skop gleich­zei­tig im Blick­feld zu haben. (sie­he Bild-Col­la­ge in der Bei­la­ge) In Wirk­lich­keit trennt an die­sem Tag die bei­den Pla­ne­ten die gewal­ti­ge Distanz von 734 Mil­lio­nen km. Jupi­ter ist „näher“ (mit rund 886 Mil­lio­nen km) wäh­rend Saturn mit 1620 Mil­lio­nen km fast dop­pelt so weit ent­fernt ist. Jupi­ter leuch­tet rund 12mal hel­ler am Ster­nen­him­mel als Saturn. Die Kon­junk­ti­on ereig­net sich heu­er im Stern­bild Steinbock.

Das nächs­te „Tref­fen“ der bei­den Pla­ne­ten erfolgt am 31. Okto­ber 2040. Die Distanz der bei­den Pla­ne­ten wird dann aber rund 2 Voll­mond­durch­mes­ser betra­gen, sie wer­den sich also nicht so nahe kom­men wie dies­mal. Erst im Jah­re 2080 kom­men sich die bei­den Pla­ne­ten wie­der so nahe wie heuer.

Die bei­den Pla­ne­ten Jupi­ter und Saturn sind in den nächs­ten Wochen am Abend in süd­west­li­cher Rich­tung gut zu sehen.
Die ste­ti­ge Annä­he­rung der bei­den Pla­ne­ten ist am Him­mel mit blo­ßem Auge gut zu sehen und kann foto­gra­fisch gut doku­men­tiert wer­den, wenn man regel­mä­ßig Auf­nah­men macht.

Nähe­re Infos und Fotos in unse­rer Home­page unter:
https://www.astronomie.at/Scripts/shownews.asp?NewsId=2441

Foto: Erwin Filimon

Teilen.

Comments are closed.