salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Max Steiner bei Vierschanzentournee in Innsbruck

0

ASVÖ Nor­dicS­ki­team-Ath­let Max Stei­ner nach Sieg im Con­ti­nen­tal­cup bei Vier­schan­zen­tour­nee in Inns­bruck
Sig­run Klein­rath und Niko­laus Mair bei Aus­tria­cup erfolg­reich

NTS Ski­sprin­ger Max Stei­ner kommt in die­sem Win­ter so rich­tig auf Tou­ren. Vor dem Jah­res­wech­sel mach­te er es beim Con­ti­nen­tal­cup in Engel­berg span­nend. Mit einem Sprung auf 135m im ers­ten Durch­gang und der Tages­höchst­wei­te von 143m im zwei­ten Durch­gang setz­te sich Max mit 0,1 Punk­ten Vor­sprung durch und hol­te sich den Tages­sieg.

Am 2.1.2021 konn­te er sich über die natio­na­le Grup­pe für den Haupt­be­werb des Berg­isel- Sprin­gens im Rah­men der Vier­schan­zen­tour­nee qua­li­fi­zie­ren. Im Vor­jahr war er noch in der Qua­li­fi­ka­ti­on geschei­tert. Heu­er ist alles anders. Nach einer sou­ve­rä­nen Qua­li­fi­ka­ti­on lan­de­te er im ers­ten Durch­gang mit einem 130m- Satz sogar in den TOP-10. Zwar spiel­ten im 2. Durch­gang die Ner­ven und vor allem der Wind nicht mehr ganz so mit, aber mit Platz 24 mach­te er Welt­cup­punk­te und darf auch beim Bewerb in Bischofs­ho­fen mit dabei sein.

Etwas in den Hin­ter­grund rücken da die Leis­tun­gen der NTS- Kom­bi­nie­rer Sig­run Klein­rath und Niko­laus Mair, die beim Aus­tria­cup in Vil­lach wie­der über­zeug­ten. Sig­run sprang und lief erneut einem unge­fähr­de­ten Sieg ent­ge­gen. Niko­laus erreich­te mit Rang 3 eben­falls wie­der einen Podest­platz.

Foto: Flo­ri­an Liegl

Teilen.

Kommentare