salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Ein Jahr Corona-Pandemie

0

Das Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum zieht Bilanz
BAD ISCHL/GMUNDEN/VÖCKLABRUCK. Am 14. März jährt sich die Auf­nah­me der ers­ten COVID-Pati­en­tIn­nen im Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum. Seit­her sind die Mit­ar­bei­te­rIn­nen mit einer nie dage­we­se­nen Her­aus­for­de­rung kon­fron­tiert. Dank des gro­ßen Enga­ge­ments und der her­vor­ra­gen­den Zusam­men­ar­beit aller Berei­che konn­te die Kri­se bis dato jedoch best­mög­lich gemeis­tert wer­den.

Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den im Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum an den Stand­or­ten Gmun­den, Bad Ischl und Vöck­la­bruck mehr als 1.200 COVID-infi­zier­te Pati­en­tIn­nen betreut. Davon bedurf­ten mehr als 120 einer inten­siv­me­di­zi­ni­schen Betreu­ung. 187 Men­schen sind an den Fol­gen der Infek­ti­on ver­stor­ben. Ana­log zu den all­ge­mei­nen Infek­ti­ons­zah­len war die her­aus­for­dernds­te Zeit für das Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum und ins­be­son­de­re für die Mit­ar­bei­te­rIn­nen die soge­nann­te zwei­te Wel­le – hier vor allem die Mona­te Novem­ber und Dezem­ber 2020. In die­ser Zeit hat sich die Zahl der COVID-Pati­en­tIn­nen ver­viel­facht.

Zum Ver­gleich: In der ers­ten Wel­le wur­den bis Ende April 24 infi­zier­te Pati­en­tIn­nen im Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum behan­delt. In der zwei­ten Wel­le im Novem­ber und Dezem­ber stieg die­se Zahl auf 830 Pati­en­tIn­nen, das sind 34 Mal so vie­le. Genau­so fällt auch der Ver­gleich aus, was die inten­siv­pflich­ti­gen Pati­en­tIn­nen angeht. Wäh­rend der ers­ten Wel­le waren ins­ge­samt fünf COVID-Pati­en­tIn­nen auf der Inten­siv­sta­ti­on, im Novem­ber und Dezem­ber 86.

Der trau­ri­ge Höhe­punkt der Coro­na-Pan­de­mie war im Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum Mit­te Novem­ber 2020. Am 17. Novem­ber wur­de der Höchst­stand an zu betreu­en­den COVID-Pati­en­tIn­nen erreicht. An die­sem Tag waren 191 infi­zier­te Per­so­nen in Gmun­den, Bad Ischl und Vöck­la­bruck in Behand­lung, 19 davon auf den Inten­siv­sta­tio­nen. Der Höchst­stand an Inten­siv­pa­ti­en­tIn­nen war am 15. Novem­ber 2020 mit 20 Per­so­nen zu ver­zeich­nen.

Alle Alters­grup­pen betrof­fen
Die Bilanz im Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum nach einem Jahr Coro­na-Pan­de­mie belegt auch: Das Virus trifft fast alle Alters­grup­pen, am stärks­ten jedoch die Älte­ren. In die­sem ver­gan­ge­nen Jahr behan­del­ten die Mit­ar­bei­te­rIn­nen des Kli­ni­kums COVID-Pati­en­tIn­nen vom Jugend- bis zum Hoch­be­tag­ten­al­ter – die ältes­te Per­son war 103 Jah­re. Im Durch­schnitt sind spi­tals­pflich­ti­ge COVID-Erkrank­te 70 Jah­re alt. Und je älter sie sind, des­to schwe­rer ist auch der Ver­lauf der Krank­heit. Ins­ge­samt sind bis Ende Febru­ar 187 COVID-Pati­en­tIn­nen im Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum ver­stor­ben. Das Alter der Todes­op­fer liegt dabei zwi­schen 50 und 103 Jah­ren, das Durch­schnitts­al­ter bei 81 Jah­ren.

Die durch­schnitt­li­che Behand­lungs­dau­er der mit Coro­na infi­zier­ten Pati­en­tIn­nen im Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum beträgt gut zwölf Tage. Es gibt jedoch auch schwe­re­re Krank­heits­ver­läu­fe, die einen weit­aus län­ge­ren Auf­ent­halt nötig machen. Die maxi­ma­le Belags­dau­er einer Patientin/eines Pati­en­ten war bis­lang 80 Tage. Dabei gibt es aber auch Licht­bli­cke, die nicht nur den Pati­en­tIn­nen, son­dern vor allem auch den Mit­ar­bei­te­rIn­nen Hoff­nung machen und Kraft geben. Ein Bei­spiel ist der Fall eines 60-jäh­ri­gen COVID-Pati­en­ten, der nach zwei Mona­ten sta­tio­nä­rem Auf­ent­halt, mit lan­ger inten­siv­me­di­zi­ni­scher Betreu­ung und Beatmung, in die Reha­kli­nik Enns ver­legt wur­de. Wenig spä­ter schick­te er an die Mit­ar­bei­te­rIn­nen des Kli­ni­kums ein Foto von sich beim Fahr­rad­fah­ren am Lang­bath­see.

Ein wei­te­rer Licht­blick war der Impf­start im Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum Mit­te Jän­ner 2021. Seit­her wur­den ins­ge­samt mehr als 2.000 Mit­ar­bei­te­rIn­nen geimpft. Mehr als 1.000 Mit­ar­bei­te­rIn­nen haben sogar bereits bei­de Teil­imp­fun­gen erhal­ten und damit den vol­len Impf­schutz.

All die­se Zah­len ver­deut­li­chen, wie schwie­rig und belas­tend die ver­gan­ge­nen Mona­te für die Mit­ar­bei­te­rIn­nen des Kli­ni­kums waren. Trotz der sowohl kör­per­li­chen als auch psy­chi­schen Aus­nah­me­si­tua­ti­on über einen der­art lan­gen Zeit­raum hin­weg ist es ihnen gelun­gen, die Kri­se best­mög­lich zu bewäl­ti­gen und das schlimms­te Sze­na­rio der Tria­ge abzu­wen­den. Dafür gebührt ihnen größ­ter Dank.

Nicht nur die gro­ße Zahl an COVID-Pati­en­tIn­nen war für unser Kli­ni­kum eine Her­aus­for­de­rung, son­dern auch die Tat­sa­che, dass sich auch meh­re­re Mit­ar­bei­te­rIn­nen aus dem Team Pfle­ge und Medi­zin infi­zier­ten. Ihre weit­ge­hen­de Gene­sung und Rück­kehr in den Arbeits­pro­zess war der Schlüs­sel zur Bewäl­ti­gung der Kri­se“, so Prim. Dr. Bern­hard Mayr, Lei­ter der Abtei­lung Inne­re Medi­zin am Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum Gmun­den.

Über­blick

COVID-Pati­en­tIn­nen gesamt* 1.221
Inten­siv­pflich­ti­ge COVID-Pati­en­tIn­nen gesamt* 123
Höchst­stand Anzahl COVID-Pati­en­tIn­nen (24.11.2020) 191
Höchst­stand Anzahl inten­siv­pflich­ti­ge COVID-Pati­en­tIn­nen (25.11.2020) 20
Anzahl Todes­fäl­le** 187
Alter der COVID-Pati­en­tIn­nen 0 bis 103 Jah­re
Durch­schnitts­al­ter der COVID-Pati­en­tIn­nen 70 Jah­re
Alter der ver­stor­be­nen COVID-Pati­en­tIn­nen 50 bis 103 Jah­re
Durch­schnitts­al­ter der ver­stor­be­nen COVID-Pati­en­tIn­nen 81 Jah­re
Durch­schnitt­li­che Behand­lungs­dau­er 12,3 Tage
Durch­schnitt­li­che inten­siv­me­di­zi­ni­sche Betreu­ung 9,6 Tage
Längs­te Behand­lungs­dau­er 80 Tage
Anzahl geimpf­te Mit­ar­bei­te­rIn­nen inkl. Schü­le­rIn­nen im Prak­ti­kum 2.036
Anzahl Mit­ar­bei­te­rIn­nen mit 2. Impf­do­sis 1.047

* Stand Ende Jän­ner, da Gesamt­zah­len nur monats­wei­se aus­ge­wer­tet wer­den kön­nen
** Stand 28.2.2021

Foto: Gesund­heits­hol­ding

Teilen.

Comments are closed.