salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Drohneneinsatz bei Tierrettung in Bad Ischl

0

Ein Reh wur­de am Diens­tag­abend auf der B158 in Hai­den von einem Len­ker, wel­cher nicht anhielt, ange­fah­ren. Eine besorg­te Anrai­ne­rin ver­stän­dig­te dar­auf­hin einen Revier­jä­ger. Mit­glie­der der Jagd­ge­nos­sen­schaft such­ten im Anschluss mit einem Hund nach dem ver­letz­ten Tier. Nach­dem die Suche mit dem Hund erfolg­los ver­lief, rief man die Kame­ra­den der Haupt­feu­er­wa­che mit der Wär­me­bild­ka­me­ra der Droh­ne zu Hilfe.

FF Bad Ischl

Beim Über­flie­gen des Such­ge­bie­tes konn­te das Reh nach kur­zer Zeit geor­tet wer­den. Die Such­mann­schaf­ten staun­ten nicht schlecht als sie neben dem ver­letz­ten Tier ein neu­ge­bo­re­nes Reh­kitz auf­fan­den. Lei­der flüch­te­te das Mut­ter­tier erneut und konn­te nicht mehr auf­ge­fun­den wer­den. Das Kitz wur­de zur wei­te­ren Pfle­ge und Auf­zucht vom Revier­jä­ger über­nom­men. Nach zwei Stun­den konn­te der Ein­satz been­det wer­den. (Quel­le: FF Bad Ischl)

FF Bad Ischl

Teilen.

Kommentare