salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Rudi Hemetsberger als neuer Bürgermeister von Attersee und erster Grüner Ortschef Oberösterreichs angelobt

0

Ab Tag 1 wird für ein kli­ma­fit­tes und lebens­wer­tes Atter­see gear­bei­tet – Ange­lo­bung ist Wei­chen­stel­lung für Atter­see und Signal über die Gemein­de­gren­zen hinaus 

Star­ten wir mit der Arbeit für ein lebens­wer­tes Atter­see, füh­ren wir die Gemein­de in eine kli­ma­fit­te, nach­hal­ti­ge Zukunft. Das ist nicht nur mei­ne Ansa­ge, son­dern mein Ver­spre­chen als neu­er Bür­ger­meis­ter an die Bür­ge­rIn­nen. Wir wis­sen, dass viel zu tun ist. Wir wis­sen aber auch, dass das Poten­ti­al der Gemein­de eben­so groß ist wie der Wunsch und die Bereit­schaft, neue Wege zu gehen und neue Prio­ri­tä­ten für Atter­see und sei­ne Men­schen zu set­zen. Dafür wer­de ich ab Tag 1 mit aller Kraft, Ener­gie und dem Rück­halt der Wäh­le­rIn­nen arbei­ten. Gemein­sam mit einem hoch­mo­ti­vier­ten Gemein­de­rat und mit allen Atter­se­er­in­nen und Atter­seern. Ich freue mich auf die­se gro­ße Auf­ga­be und eine erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit für Atter­see“, betont der Grü­ne LAbg. Rudi Hemets­ber­ger, der ges­tern Abend im Rah­men der kon­sti­tu­ie­ren­den Gemein­de­rats­sit­zung als neu­er Bür­ger­meis­ter von Atter­see und damit ers­ter Grü­ner Bür­ger­meis­ter in Ober­ös­ter­reich ange­lobt wor­den ist.

Die­se Ange­lo­bung sieht Hemets­ber­ger nicht nur als For­mal­akt, son­dern als doku­men­tier­te Wei­chen­stel­lung für Atter­see und als Signal über die Gemein­de­gren­zen hin­aus. „Erst­mals haben wir die Mög­lich­keit, in einer Gemein­de aktiv zu gestal­ten. Zu zei­gen, wie eine Gemein­de mit umsich­ti­ger, vor­aus­schau­en­der und Kli­ma-ori­en­tier­ter Poli­tik auf­lebt. Die­se Auf­ga­be gehe ich mit Respekt aber auch größ­ter Zuver­sicht an. Weil ich weiß, dass es mach­bar und eine erfolg­rei­che Grü­ner Arbeit für Atter­see bei­spiel­ge­bend für ande­re Gemein­den ist. Wir wol­len das Opti­mum für Atter­see errei­chen und die Vor­rei­ter sein, für vie­le wei­te­re Grün-geführ­te Gemein­den“, betont Hemetsberger.

Die­ses Opti­mum für Atter­see ist natür­lich nur mit Zusam­men­ar­beit mög­lich. „An einem Strang zu zie­hen, ist für mich kein Steh­satz, son­dern geleb­te Selbst­ver­ständ­lich­keit. Es hat auch bereits sehr gute und kon­struk­ti­ve Gesprä­che mit den ande­ren Frak­tio­nen gege­ben, wie wir Atter­see auf Kli­ma­schutz­kurs und damit in eine gute Zukunft füh­ren kön­nen. Das ist sehr viel­ver­spre­chend und weist den rich­ti­gen Weg für ein erfolg­rei­ches Atter­see“, betont Hemetsberger.

Bür­ger­meis­ter LAbg. Rudi Hemets­ber­ger
Foto: Grü­ne 

Grü­ner Lan­des­spre­cher LR Ste­fan Kai­ne­der mit Bür­ger­meis­ter LAbg. Rudi Hemets­ber­ger
Foto: Grü­ne Attersee

 

Teilen.

Kommentare