salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Ehrung für 210 Jahre Rettungsdienst beim Roten Kreuz Ebensee

2

Im Zuge der Ver­lei­hung der Ret­tungs­dienst­me­dail­len durch den Lan­des­haupt­mann in Linz wur­den am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de 5 Mit­ar­bei­ter des Roten Kreuz Eben­see für ihr lang­jäh­ri­ge Mit­ar­beit ausgezeichnet.

Aus allen drei Stu­fen wur­de Mit­ar­bei­tern aus Eben­see die Ret­tungs­dienst­me­dail­le über­reicht: in Gold für 55-jäh­ri­ge Tätig­keit (Frie­de­ri­ke Kop­pel­hu­ber), Sil­ber für 40 Jah­re (Josef Lei­din­ger, Erwin Redl, Gott­lieb Red­lin­ger-Pohn) und Bron­ze für 25 Jah­re (Susan­ne Dau­ser). Gesamt wur­den also 210 Jah­re im Ret­tungs­dienst beim Roten Kreuz Eben­see aus­ge­zeich­net. Beson­ders in einer Zeit, in der die Bereit­schaft sich frei­wil­lig zu enga­gie­ren ste­tig sinkt, ist eine sol­che lang­jäh­ri­ge Tätig­keit nicht selbstverständlich.

Die Geehr­ten (Kop­pel­hu­ber, Redl, Lei­din­ger, Red­lin­ger-Pohn, Dau­ser; vlnr) und (eben­falls vlnr) Orts­stel­len­lei­ter Peer, Bür­ger­meis­te­rin Prom­ber­ger, Bezirks­haupt­mann Lanz und Natio­nal­rats­ab­ge­ord­ne­te Zopf
Foto:Rotes Kreuz Ebensee

Das Rote Kreuz Eben­see gra­tu­liert den Geehr­ten recht herz­lich zur ver­dien­ten Aus­zeich­nung und bedankt sich für ihren Einsatz.

Teilen.

2 Kommentare

  1. Kannst du dir bit­te end­lich ein­mal einen etwas krea­ti­ve­ren Nick­na­men aus­den­ken, als das Gegen­teil von mei­nem zu nen­nen? Oder hat das Pfi­zer Gift jeg­li­ches fle­xi­bles Den­ken zer­stört? Befürch­te das, wenn nein: Ändern, Bit­te Dan­ke. Andern­falls ein Beweis, dass du ein ziem­li­cher Dumm­kopf bist (wovon ich ohne­hin ausgehe).
    .

  2. Gut dass es so vie­le Men­schen gibt die sich kos­ten­los für den Ein­satz an der Gesell­schaft zur Ver­fü­gung stel­len. Danke!

Kommentare