salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Gedenkfahrt des BG/BRG Bad Ischl nach Auschwitz

0

Seit meh­re­ren Jah­ren ist es am BG/BRG Bad Ischl üblich, in der 8.Klasse nach Ausch­witz zu fah­ren, um sich vor Ort mit den Ereig­nis­sen der „Sho­ah“ zu beschäf­ti­gen und so stand die­se Gedenk­fahrt auch für die heu­ri­gen Matu­ra­klas­sen am Programm.

Neben den Gedenk­stät­ten des Stamm­la­gers und des Ver­nich­tungs­la­gers Bir­ken­au wur­de auch die Kunst­au­stel­lung des Über­le­ben­den M. Kolod­ziej in Har­me­ze besich­tigt. Trotz Vor­wis­sen aus Doku­men­ta­tio­nen, Büchern und dem Unter­richt, wur­den die Schüler*innen von der direk­ten Kon­fron­ta­ti­on auf eine Art und Wei­se berührt, die nur schwer zu beschrei­ben ist. Wie sehr das Gese­he­ne die Schüler*innen auch abseits der Gedenk­stät­ten beschäf­ti­ge, zeig­te sich durch die vie­len Gesprä­che, in denen die Schüler*innen ver­such­ten das Gese­he­ne zu verarbeiten.

Foto:BG/BRG Bad Ischl

Foto:BG/BRG Bad Ischl

Foto:BG/BRG Bad Ischl

Die Exkur­si­on fand ihr Ende schließ­lich in Kra­kau, wo im Zuge einer Stadt­füh­rung die beein­dru­cken­de Alt­stadt, das ehe­ma­li­ge jüdi­sche Ghet­to und ein Ori­gi­nal­schau­platz aus „Schind­lers Lis­te“ besich­tigt wurde.

Foto:BG/BRG Bad Ischl

Foto:BG/BRG Bad Ischl

Foto:BG/BRG Bad Ischl

Die gewon­nen Ein­drü­cke wer­den die Schüler*innen sicher­lich lan­ge beglei­ten und es ist wün­schens­wert, dass die­se Gedenk­fahrt auch in Zukunft statt­fin­den kann!

Teilen.

Kommentare