salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Welt Down Syndrom Tag bringt neue Informationsbox für Eltern von Neugeborenen

0

„Geboren mit Down Syndrom – außergewöhnlich, einzigartig“
Anlässlich des Welt Down Syndrom Tages am 21. März 2012 präsentierte 46+1, Down Syndrom Obfrau Mag. Birgit Brunsteiner aus Vöcklabruck gemeinsam mit der aktion leben oö und Down Syndrom Österreich ihr neuestes Projekt. In Zusammenarbeit mit Ingrid Koller von der aktion leben oö entwickelte der Verein 46+1 die Down Syndrom Informationsbox „Geboren mit Down Syndrom – außergewöhnlich, einzigartig“ für Eltern von Neugeborenen mit Down Syndrom oder Schwangere, die ein Kind mit Down Syndrom erwarten.

Umfassende und positive Information für Eltern von Neugeborenen mit Down Syndrom
Am 14. März wurde die Informationsbox im Linzer Ursulinenhof der Öffentlichkeit präsentiert. DSÖ Präsident DI Jürgen Wieser und aktion leben oö Vorsitzende LAbg. Mag. Doris Schulz gratulieren den Eltern im Begleitschreiben der Informationsbox zur Geburt eines „liebenswerten Kindes mit großem Potential und einer Vielfalt an Begabungen“. Bei der Präsentation betonte Doris Schulz die Notwendigkeit „positiver Informationen über das Leben mit Down Syndrom Kindern und vielfältiger Unterstützung für jene Familien in denen diese Kinder leben“.

Für Projektleiterin Birgit Brunsteiner ist es besonders wichtig, dass Eltern eines Kindes mit Down Syndrom rasch möglichst umfassend und qualifiziert informiert werden. „Ein breites Wissen über das Down Syndrom, die Möglichkeiten von Kindern mit Down Syndrom sowie über vorhandene Einrichtungen und ExpertInnen ist mindestens so wichtig wie das Wissen um ein vorhandenes Netzwerk von Menschen, die mit dem Thema Down Syndrom vertraut sind“, so Brunsteiner.

Antworten auf viele Fragen – Aufstellung aller Elterninitiativen in OÖ
Die Neugeborenenbox soll Eltern dabei unterstützen, ihr Kind so anzunehmen, wie es ist und ihnen dabei helfen, kompetente Beratung in den Bereichen Medizin, Therapie und Förderung zu finden. Vor allem soll das Informationspaket Vorurteile abbauen, Fehlinformationen vorbeugen und Eltern die Möglichkeit geben, sich in ihrem eigenen Tempo und nach ihrem eigenen Wunsch „weiterzubilden“.

In der Neugeborenenbox finden sich viele Antworten auf Fragen, mit denen sich jene Eltern, die den Inhalt dieser Box zusammengestellt haben, nach der Geburt ihres Kindes konfrontiert sahen. Das Paket beinhaltet auch eine Zusammenfassung aller Elterninitiativen in OÖ sowie aller Angebote von Down Syndrom Österreich. Den Eltern soll mit dieser Box deutlich signalisiert werden, dass sie mit ihrem Kind nicht alleine sind.

DI Jürgen Wieser, Ingrid Koller, Mag Birgit Brunsteiner, OA Dr Manuela Baumgartner, LAbg Mag Doris Schulz

Kompaktes Informationsgeschenk
Der Inhalt der Informationsbox wurde über den Zeitraum eines Jahres sorgfältig von Eltern von Kindern mit Down Syndrom im Vöcklabrucker Verein 46+1,Down Syndrom zusammengestellt. „Eine umfassende Information auf diese Weise zu erhalten, ist sicher ein großer Gewinn für Eltern eines Kindes mit Down Syndrom“, meint OA Dr. Manuela Baumgartner, Leiterin der Ambulanz für Entwicklungsneurologie und Neuropädiatrie am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz.

DI Jürgen Wieser, Mag Birgit Brunsteiner, OA Dr Manuela Baumgartner, LAbg Mag Doris Schulz

Erfolgreiche Erstauflage
Die Erstauflage der Down Syndrom Informationsbox soll an allen Geburtenstationen Oberösterreichs unentgeltlich an Eltern von Neugeborenen abgegeben werden. Der Krankenhausträger GESPAG hat die Informationsbox bereits für alle GESPAG Häuser angekauft, einige der oberösterreichischen Ordensspitäler ebenso. Auch in der Ambulanz für Entwicklungsneurologie und Neuropädiatrie sind die Informationsboxen vorhanden. „Die Nachfrage ist wesentlich höher als wir erwartet haben“, freut sich Birgit Brunsteiner über den Erfolg des Projektes.

Teilen.

Comments are closed.