salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Gesundheitsminister Stöger auf Stippvisite im LKH Vöcklabruck

0
Gesundheitsminister Stöger besucht LKH Vöcklabruck

von links Pri­mar Dr. Chris­toph Sil­ber­bau­er, Lei­ten­der DGKP Adolf Bin­der, Betriebs­ra­tin Ger­lin­de Reich­hold-Bur­ger, Betriebs­rat Ger­hard Peschel, Minis­ter Alo­is Stö­ger, DGKP Rapha­el Stigler

Auf Ein­la­dung der Kran­ken­haus­be­triebs­rä­te Ger­lin­de Reich­hold-Bur­ger und Ger­hard Peschel besuch­te Gesund­heits­mi­nis­ter Alo­is Stö­ger am Frei­tag, 13. April 2012, am Nach­mit­tag das Lan­des­kran­ken­haus Vöck­la­bruck. Stö­ger unter­strich dabei die Bedeu­tung des Gesund­heits­we­sens für Öster­reich. Er wer­de sich auch in Zukunft für einen glei­chen Zugang aller zur best­mög­li­chen Medi­zin einsetzen.

Dass uns der Minis­ter besucht und sich Zeit für unse­re Anlie­gen nimmt, freut mich beson­ders“, sagt Ger­lin­de Reich­hold-Bur­ger, Betriebs­rä­tin des Kran­ken­haus Vöck­la­bruck. Bei einer Füh­rung durch das Haus hat­te der Minis­ter die Mög­lich­keit, direkt mit Ärz­tIn­nen und Pfle­ge­per­so­nal zu spre­chen. „Ich habe den Ein­druck gewon­nen, dass in die­sem Haus alle mit gro­ßer Freu­de und Enga­ge­ment bei der Arbeit sind. Dies ist von ent­schei­den­der Bedeu­tung für die Arbeit im Gesund­heits­we­sen“, so Stö­ger. Er bedank­te sich für die Leis­tung der Beleg­schaft, die ihren Bei­trag dazu leis­tet, dass Öster­reich eines der bes­ten Gesund­heits­sys­te­me der Welt sein Eigen nen­nen kann.

 

Bei einem Tref­fen mit der kol­le­gia­len Füh­rung wur­den mit dem Minis­ter vie­le wich­ti­ge Fra­gen der Gesund­heits­po­li­tik ange­spro­chen. Auch hei­ße Eisen wie das Feh­ler­ma­nage­ment wur­den nicht aus­ge­las­sen. Der Minis­ter stell­te dabei sei­nen Stand­punkt klar: „Feh­ler kön­nen lei­der pas­sie­ren, sie dür­fen aber kei­nes­falls unter den Tisch gekehrt wer­den, da dadurch die Gefahr der Wie­der­ho­lung besteht.“ Pri­mar Dr. Peter Pan­hol­zer mach­te deut­lich, wie wich­tig ihm die qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Aus­bil­dung von Ärz­ten ist.

Teilen.

Comments are closed.