salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Spannender Diskussionsabend zur Schulentwicklung in Vöcklabruck

0

Ein schö­ner Erfolg war für die Grü­nen Vöck­la­bruck die gest­ri­ge Dis­kus­si­on zum The­ma „Sit­zen geblie­ben? Zukunft der Pflicht­schu­len in Vöck­la­bruck“ im Offe­nen Kul­tur­haus (Hat­schek­stif­tung). Neben Bezirks­schul­in­spek­tor Franz Spies­ber­ger betei­lig­ten sich alle Schul­lei­te­rIn­nen bzw. deren Ver­tre­tun­gen der Vöck­la­bru­cker Pflicht­schu­len, zahl­rei­che Leh­re­rin­nen, Eltern­ver­tre­ter sowie Mit­glie­der von ÖVP, SPÖ, Grü­nen und FPÖ äußerst enga­giert am Gespräch.

Zen­tra­le The­men waren zum einen die Fra­ge der Zusam­men­le­gung der bei­den öffent­li­chen Volks­schu­len die der­zeit in einem Gebäu­de in der Sche­rer Stra­ße unter­ge­bracht sind. Zum ande­ren wur­den inten­siv und durch­aus kon­tro­ver­si­ell die Mei­nun­gen zu Inte­gra­ti­on, drin­gen­de bau­li­che Maß­nah­men vor allem in der  Poly­tech­ni­schen und  Pes­ta­loz­zi-Schu­le und die Fra­ge nach einer Ganz­tags­schu­le ausgetauscht.

Spannender Diskussionsabend zur Schulentwicklung in Vöcklabruck

Span­nen­der Dis­kus­si­ons­abend „Offen gespro­chen – Zur Schul­ent­wick­lung in Vöck­la­bruck“ der Grü­nen. Bezirks­schul­in­spek­tor Franz Spies­ber­ger, Hans Übleis (Mode­ra­tor), Clau­dia Hös­sin­ger (Grü­ne)

Pro und Con­tra Schul­zu­sam­men­le­gung BI Spies­ber­ger befür­wor­tet hier eine Schul­zu­sam­men­füh­rung von VS 1+2 sofern die­se am gemein­sa­men Stand­ort blei­ben: „Ich kann aller­dings den vor­ge­tra­ge­nen Argu­men­ten einer Stadt­teil­schu­le für Schöndorf/Dünau durch­aus etwas abge­win­nen,“ erklärt er in der Dis­kus­si­on. Gegen eine Zusam­men­le­gung spre­chen sich VS 1 und 2 der­zeit klar aus, da das mit den heu­ti­gen Zah­len eine ein­deu­ti­ge Erhö­hung der Klas­sen­schü­ler­zah­len bedeu­ten würde.

Drin­gen­de bau­li­che Maß­nah­men Die Pes­ta­loz­zi-Schu­le wird bereits seit 2004 bei drin­gend not­wen­di­gen Sanie­rungs­maß­nah­men und Erwei­te­rungs­be­darf ver­trös­tet. Eben­so im Argen liegt die Raum­not im Poly­tech­ni­kum. „Unse­re Schü­ler sagen selbst, wir sind halt nur das Poly, wir sind der Stadt nix wert“,  schil­dert eine Leh­re­rin die­ser Schu­le in der Dis­kus­si­on. Hier besteht drin­gen­der Hand­lungs­be­darf sei­tens der Stadt­ge­mein­de und ver­stärk­te Lob­by­ar­beit auf Lan­des­ebe­ne (Stich­wort Schul­bau­sa­nie­rungs­pro­gamm). „Die­se Schu­len brau­chen von uns vol­le Unter­stüt­zung und dür­fen nicht auf 2016 plus wei­te­re Jah­re ver­trös­tet wer­den!“, so Grü­nen Stadt­rat Ste­fan Hin­din­ger.

Ganz­tags­schu­le gefor­dert: Hel­ga Kampl (Lei­te­rin VS1) berich­tet von ver­mehr­ten Anfra­gen der Eltern nach Nach­mit­tags­be­treu­ung – die im letz­ten Jahr erwei­ter­ten Hort­grup­pen sind bereits wie­der zu weni­ge. Die sozia­len und gesell­schaft­li­chen Ent­wick­lun­gen legen somit Nahe, dass Vöck­la­bruck künf­tig auch Bedarf an einer Ganz­tags­schu­le mit aus­rei­chend Platz für Lern- und Frei­räu­me, Spiel, Sport und Erho­lung gibt.

Inte­gra­ti­on aus­bau­en Die inte­gra­tiv und jahr­gangs­über­grei­fend geführ­ten Volks­schul­klas­sen in der Pes­ta­loz­zi­schu­le bekom­men vie­le posi­ti­ve Rück­mel­dun­gen. Den­noch läuft das immer noch im Sta­tus eines Schul­ver­suchs. Hier wur­de beson­ders kon­tro­ver­si­ell die Fra­ge der Ansied­lung der Inte­gra­ti­on in den öffent­li­chen Schu­len und die damit ver­bun­de­ne Angst der Pes­ta­loz­zi-Schu­le als „Son­der­schu­le übrig zu blei­ben“ dis­ku­tiert. Hier wür­den sich bei einem ange­dach­ten gemein­sa­men Neu­bau in Schön­dorf von VS 2 und Pes­ta­loz­zi-Schu­le bei gleich­zei­ti­ger Auf­lö­sung der Vöck­la­bru­cker Schul­spren­gel neue Mög­lich­kei­ten ergeben.

Teilen.

Comments are closed.