salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Wasserrettung Weyregg stellt neues Einsatzboot in Dienst

0

Bei traum­haf­tem Wet­ter lud die Öster­rei­chi­sche Was­ser­ret­tung, Lan­des­ver­band , Orts­stel­le Weyregg kürz­lich zahl­rei­che Gäs­te aus Poli­tik, Wirt­schaft, der bezirks­re­gio­na­le Ein­satz­kräf­te, sowie Gön­ner und Freun­de ein, um das neue Ein­satz­boot gemein­sam mit dem Weyreg­ger Pfar­rer Janusz Zaba zu seg­nen und durch die Boots­pa­tin Mari­an­ne Karl zu taufen.

Wasserrettung Weyregg stellt neues Einsatzboot in Dienst

Nur durch das gemein­sa­me Wir­ken vom Land , dem ÖWR Lan­des­ver­band , der jah­re­lan­gen Arbeit der Mit­ar­bei­ter der Orts­stel­le Weyregg, sowie vie­len Gön­nern und Wirt­schaft­trei­ben­den aus Weyregg und Umge­bung, konn­te die finan­zi­el­le Deckung erreicht wer­den. Zur Fei­er, bei der sich der Atter­see und der idyl­li­sche Ort Weyregg von sei­ner schöns­ten Sei­te zeig­ten, durf­te ÖWR Orts­stel­len­lei­ter Mar­cus Offen­ber­ger zahl­rei­che Ehren­gäs­te wie BR Ange­li­ka Win­zig, LAbg. Anton Hütt­mayr, LAbg. Her­mann Krenn, der Stell­ver­tre­ten­de Bezirks­haupt­mann Dr. Johann Sage­rer, Bür­ger­meis­ter Klaus Ger­zer, ÖWR Prä­si­dent und Lan­des­lei­ter Josef Leicht­fried, sowie Tou­ris­mus­ob­mann Geli Eich­horn begrüßen.

In den Glück­wün­schen der Ehren­gäs­te war deut­lich die hohe Wer­tig­keit der ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­ter zu ent­neh­men, ohne die auch die Was­ser­ret­tung nicht funk­tio­nie­ren könn­te. Das neue Ein­satz­boot der fran­zö­si­schen Werft Sil­lin­ger ist acht Meter lang, drei Meter breit und bie­tet somit viel Platz für die not­wen­di­gen Arbei­ten an Board, bei Stur­mein­sät­zen, Men­schen- und Bootsbergungen.

Um im Not­fall rasch reagie­ren und den Ein­satz­ort schnell errei­chen zu kön­nen, wur­de das neue Boot mit einem 300 PS star­ken Außen­board Motor ver­se­hen und ist mit moderns­ter Tech­nik aus­ge­stat­tet. Am Nach­mit­tag wur­de eine Leis­tungs­schau am See gebo­ten, die Gäs­te konn­ten vom Ufer aus Annah­me war eine Boots­kol­li­si­on, bei der eines der bei­den Boo­te in Brand geriet. Betrof­fen waren 8 Opfer, die durch die Was­ser­ret­tun­gen von Unter­ach, Nuß­dorf, Weyregg, Loi­bichl und Salz­burg Stadt, sowie der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Weyregg und dem Roten Kreuz, Orts­stel­le See­wal­chen gebor­gen und ver­sorgt wurden.

Dabei konn­te das stets gute Inein­an­der­wir­ken der ver­schie­de­nen Ein­satz­kräf­te beob­ach­tet wer­den. Anschlie­ßend konn­ten die Gäs­te noch die wert­vol­le Ver­wen­dung des neu­en Boo­tes bei einer Rund­fahrt testen.

Teilen.

Comments are closed.