salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

OÖ Motocross Cup überzeugte auch in Scharnstein

0

OÖ Motocross Cup überzeugte auch in ScharnsteinDer OÖ. Motocross Cup überzeugte auch in Scharnstein! Im Traunviertel, genau genommen im Herzen des Almtals ging die 2. OÖ. Motocross Cup Veranstaltung des Jahres 2013 über die Bühne. Bei angenehmen Temperaturen bis zu 18 Grad C. und richtigem Motorsportwetter gab es tollen Motocross-Sport zu sehen.

Fahrer & Fans fühlten sich wohl
Eine schöne Naturstrecke mit einem interessanten Steilhang für die Motocross-Piloten, und eine perfekte Einsicht auf die gesamte Strecke für die Fans – Zusammengefasst eine tolle Motorsportveranstaltung in Oberösterreich! Nicht weniger als 170 Fahrer starteten am 28. April beim OÖ. Motocross Cup in Scharnstein. Für die rund 1500 Besucher gab es Motocross-Sport zum Anfassen:

„Wir können den vielen Fans auch heuer wieder eine schöne Motocross-Veranstaltung bieten“, freute sich Wolfgang Schuster, der Obmann des Moto Almtal Teams. Scharnstein war die 2. Station des OÖ. Motocross Cups im heurigen Jahr: „Am letzten Wochenende konnten wir in Kaplice erfolgreich den OÖ. Motocross Cup fahren und heute in Scharnstein ist auch wieder alles perfekt gewesen, danke meinem Team“, so Ernst Helten, der Cheforganisator des OÖ. Motocross Cups.

Für die vielen Fans und Zuschauer gab es nicht nur Motocross-Sport hautnah zu erleben, sondern auch sehr spannende Rennen. Zuständig waren die Fahrer des OÖ. Motocross Cups, der MX Open Tagessieger Christoph Schuller wusste sofort eine Antwort:

„Die gesamte Organisation des OÖ. Motocross Cups hat einfach Klasse, als Fahrer kann man sich da nur wohl fühlen und man ist richtig motiviert“, so der 33-jährige Motocrosser vom HSV Ried, der auf der Helten-Yamaha die MX Open Klasse gewinnen konnte. Rang 2 in der MX Open Tageswertung ging an Patrick Schrattenecker (HSV Ried), der sich mit Christoph Schuller ein rundenlanges Duell lieferte.

Auf einen sicheren und guten 3. Platz fuhr der HSV Wels Fahrer Mathias Pflügl. In der Hobby MX 1 Klasse triumphierte Marko WALTER vom HSV Wels, vor Erwin Pirger (Auner Helten Racing), und Stefan Peischer (Rang 3 – GP Shop). In der Hobby MX 2 Klasse (Grp. B) konnte Daniel Gebeshuber vor dem MSC Seitenstetten Fahrer Rene Glaser gewinnen, Rang 3 ging an den HSV Wels/MX Kids Crosser Dietmar Begerl.

Lokalmatador Gerald Schreiber aus Scharnstein wurde Vierter. In der Hobby MX 2 Klasse (Grp. A) ging der Sieg an Florian Reiterer (MANIAC RIDERS), vor Rene Kropfmüller vom HSV Wels. Der 3. Platz gehörte Daniel Mayr (HSV Ried), Christoph Lugstein sah die Zielflagge als Vierter. Rang 5 ging an den Pettenbacher Youngster Armin Ohrlinger (Hemetmair RT).

Besonders attraktiv war die MX 2 Klasse!
ÖM-Crosser Patrick Schrattenecker und der 18-jährige Manuel Mehringer waren die Protagonisten der MX 2 Klasse in Scharnstein. Am Ende konnte sich Patrick Schrattenecker in beiden Rennen durchsetzen und gewann auch die MX 2 Tageswertung mit maximalen Punkten.

Manuel Mehringer (MX Kids) wurde toller Zweiter, Rang 3 ging an Manuel Novi (MSC Gilgenberg). Bei den Old Boys konnte der 37-fache Schi-Bobweltmeister Markus Moser zeigen, dass er auch im Offroadgelände schnell ist. Moser gewann beide Old Boys Rennen in Scharnstein und damit auch die Tageswertung vor Erwin Pirger und Ernst Helten. Der OÖ. MX Cup Chef konnte als Dritter vor Geishauser und Deller landen.

Großen Motocross-Sport gab es auch in der Jugendklasse zu bewundern!
Martin Kobler vom HSV Ried gewann die Tageswertung vor Nico Weissmann (HSV Wels/MX Kids) und Mathias Karl (HSV Wels). Tom Schilcher wurde 4., und Paul Neuhofer 5. In der 65ccm Klasse führte der Sieg auch in Scharnstein nur über den jungen Rainbacher Marvin Salzer (Greenergy MX Team – powered by car4you). Über Platz 2 in der 65er Wertung durfte sich Johannes Wibmer freuen, Benjamin Brandl wurde Dritter.

Nach den beiden Veranstaltungen in Kaplice und Scharnstein wird es nun in den nächsten Tagen und Wochen eine kurze Ruhepause für das Team Helten geben: „Das nächste Rennen wird in Prackenbach stattfinden. Diese Veranstaltung in Bayern hat auch schon Tradition“, blickt Ernst Helten in die Zukunft. Eine Zukunft die für den OÖ. Motocross Cup sehr gut aussieht, denn viele Starter, zahlreiche Fans entlang der Strecke und dazu ein perfekter Ablauf bei den Veranstaltungen machen Lust auf mehr …

Teilen.

Comments are closed.