salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Im Gasthaus Brauner Bär in Schörfling kann man sich Sicher fühlen

0

Am Sams­tag, 19. Okto­ber 2013 fand um 14:00 Uhr die Pflicht­be­reichs­übung Schörf­ling am Atter­see mit den Feu­er­weh­ren Schörf­ling und Ober­he­hen­feld statt. Ange­nom­men wur­de ein Zim­mer­brand im obe­ren Geschoss des Hotel­be­reichs, in wel­chem sich auch Gäs­te befan­den. Als Her­aus­for­de­rung waren die beeng­ten Platz­ver­hält­nis­se zu sehen.

Als ers­tes traf die FF-Schörf­ling mit dem TLF (Tank­lösch­fahr­zeug) ein, von wel­chem sofort ein Atem­schutz­trupp in das Hotel gesandt wur­de. Da mit einer grö­ße­ren Anzahl von ein­ge­schlos­se­nen Per­so­nen gerech­net wur­de, kamen unser Feu­er­wehr­arzt Dr. Hain­bu­cher und zwei Feu­er­wehr­sa­ni­tä­ter zur Erst­ver­sor­gung mit dem Atem­schutz zum Ein­satz.

Fotos: Feu­er­wehr

Durch die star­ke Rauch­ent­wick­lung war das vor­an­kom­men sehr schwie­rig und die Ver­letz­ten wur­den sofort auf dem Bal­kon in Sicher­heit gebracht. Zwei wei­te­re Trupps der FF Ober­he­hen­feld und der FF Schörf­ling kamen zur Brand­be­kämp­fung und Ret­tung der Ver­letz­ten und Ein­ge­schlos­se­nen zum Ein­satz.

Der Groß­teil war nur leicht Ver­letzt und konn­te durch den Ein­satz der Att­nan­ger Höhen­ret­ter mit­tels Dreh­lei­ter geret­tet wer­den. Eine Ver­letz­te wur­de mit­tels Rauch­mas­ke durch das Gebäu­de­in­ne­re ins Freie gebracht. Der Brand konn­te sehr scho­nend mit­tels Kübel­sprit­ze und Feu­er­lö­scher unter Kon­trol­le gebracht wer­den. Nach 45 Minu­ten konn­te die Ein­satz­übung erfolg­reich abge­schlos­sen wer­den und die Dreh­lei­ter stand noch für schö­ne Pan­ora­ma­fahr­ten zur Ver­fü­gung.

Wir bedan­ken uns bei den Teil­neh­men­den Kame­ra­den, im Beson­de­ren bei den Att­nan­ger Höhen­ret­tern sowie bei unse­rer Frau Vize­bür­ger­meis­ter Ing. Gabrie­le Rath­je.”, sagt Lösch­meis­ter Chris­toph But­tin­ger.

Teilen.

Comments are closed.