salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Kuh brach in Grube ein — Schwerstarbeit für die Feuerwehrmitglieder

0

Eine Kuh brach am Nach­mit­tag des 16. Novem­ber 2015 in einem Stall in Penes­dorf (Ohls­dorf) durch ein Brett in einen Schacht ein. Mit den Hin­ter­läu­fen ein­ge­klemmt konn­te sich die Kuh nicht sel­ber befrei­en. Selbst die Ver­su­che der Besit­zer schlu­gen fehl, wes­halb die Feu­er­wehr Ohls­dorf um Hil­fe gebe­ten wurde.

Die Kuh war fried­lich und so wur­de zuerst der ein­ge­bro­che­ne Bereich gesi­chert. Beim ers­ten Ver­such wur­de mit Hil­fe von ver­schie­de­nen Tra­ge­schlau­fen ver­sucht das Tier aus der Gru­be zu heben. Der Ver­such schei­ter­te am Gewicht des Tie­res, rund 600 kg.

Nach wei­te­ren Über­le­gun­gen und mit Abspra­che des Tier­arz­tes wur­de das Tier mit Hil­fe des Greif­zu­ges lang­sam hin­ten ange­ho­ben. Danach wur­de die Kuh lang­sam nach vor­ne gezo­gen und wie­der abge­setzt. Nach einer kur­zen Pau­se schaff­te es das Tier auf­zu­ste­hen und in einen nahe gele­ge­nen Stall zu gehen. Nach rund 2 Stun­den konn­te der Ein­satz been­det werden.

Im Ein­satz standen:
FF Ohls­dorf, 22 Mann, 3 Fzg. (KDO, LF‑A & RLF-A2000)

Fotos: FF Ohls­dorf / www.ff-ohlsdorf.at

Teilen.

Comments are closed.