salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Einschleichdieb in Pöndorf festgenommen

0

In der Nacht auf Frei­tag konn­te ein 29-jäh­ri­ger Ein­schleich­dieb in Pön­dorf unmit­tel­bar nach der Tat wider­stands­los fest­ge­nom­men wer­den. Das Opfer und eine Poli­zei­strei­fe hat­ten die Ver­fol­gung auf­ge­nom­men.

Der 29-Jäh­ri­ge aus dem Bezirk Brau­nau­der, der kei­nen Füh­rer­schein besitzt, fuhr mit einem nicht zum Ver­kehr zuge­las­se­nen Klein­bus in die Nähe des Tat­or­tes, ein neben einer Land­stra­ße gele­ge­nes Haus. Dar­aus ent­wen­de­te der Ver­däch­ti­ge ein Auto­gen­schweiß­ge­rät und ein Moun­tain­bike und leg­te das Die­bes­gut ca. 20 Meter ent­fernt zum Abtrans­port bereit. 

Von Haus­be­sit­zer auf der Flucht ver­folgt
Als er sei­nen etwa 100 Meter vom Tat­ort ent­fern­ten Klein­bus holen woll­te, wur­de er vom Besit­zer des Hau­ses ange­spro­chen und ergriff ohne Beu­te mit dem Fahr­zeug ohne Beleuch­tung die Flucht auf der Land­stra­ße in Rich­tung Ried i. I. Nach­dem ihn das 33-jäh­ri­ge Opfer mit sei­nem Pkw ver­folg­te, änder­te der 29-Jäh­ri­ge mit ris­kan­ten Fahr­ma­nö­vern mehr­mals die Flucht­rich­tung.

Flucht ende­te in Gebüsch
Das Opfer ver­stän­dig­te wäh­rend der Ver­fol­gung die Poli­zei, die letzt­lich das Flucht­au­to bis zu einer Haus­ein­fahrt ver­folg­te. Dort ergriff der Ver­däch­ti­ge zu Fuß die Flucht und ver­steck­te sich in einem Gebüsch. Nach weni­gen Minu­ten konn­ten die Poli­zei­be­am­ten den Mann auf­spü­ren und fest­neh­men. Bei vor­erst hart­nä­cki­gem Leug­nen der Tat gestand der Mann dann doch den ver­such­ten Dieb­stahl. Der 29-Jäh­ri­ge wird ange­zeigt.

Teilen.

Comments are closed.