salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

LAbg. Kroiß fordert: Fachkräfteausbildung muss sich auch lohnen

1

FPÖ: Antrag auf neu­es Maß­nah­men­pa­ket zur Fach­kräf­te­si­che­rung beschlos­sen

Fach­kräf­te­si­che­rung ist ein lau­fen­der Pro­zess, der stän­dig ange­passt wer­den muss. Nur so kann unse­re ober­ös­ter­rei­chi­sche Erfolgs­ge­schich­te auch fort­ge­schrie­ben wer­den”, sagt der frei­heit­li­che Arbeit­neh­mer­spre­cher AKR LAbg. Rudolf Kroiß in der vor­wö­chi­gen Sit­zung des ober­ös­ter­rei­chi­schen Land­ta­ges.

In Ober­ös­ter­reich feh­len bereits 30.000 Fach­kräf­te, Ten­denz stei­gend. Auf­trä­ge kön­nen nicht ange­nom­men und Inves­ti­tio­nen nicht getä­tigt wer­den. Dadurch geht Wert­schöp­fung im Land ver­lo­ren.
“Die Quo­te der NEET-Jugend­li­chen in Ober­ös­ter­reich liegt bei 10,3 Pro­zent. Jedes Jahr brin­gen im Schnitt 800 Lehr­lin­ge ihre Aus­bil­dung nicht zu Ende. Es befin­den sich in unse­rem Bun­des­land 1.790 unter 25-jäh­ri­ge, zum Arbeits­markt zuge­las­se­ne Asyl­be­rech­tig­te ohne Berufs­aus­bil­dung. Und die Job­su­che von älte­ren Arbeit­su­chen­den ab 50 Jah­ren wird trotz ihrer wert­vol­len Erfah­rung unnö­tig erschwert”, fasst Kroiß die Her­aus­for­de­run­gen aber gleich­zei­tig auch die Poten­tia­le für die Fach­kräf­te­fra­ge der Zukunft zusam­men.

Die Devi­se muss daher lau­ten: Das noch nicht genutz­te Arbeits­kräf­te­po­ten­ti­al nut­zen, Abwan­de­run­gen von Fach­kräf­ten ver­hin­dern und Zuwan­de­rung von ech­ten Fach­kräf­ten för­dern”, ist für Kroiß klar.

Mit Jah­res­be­ginn 2019 trat eine not­wen­di­ge Reform der Rot-Weiß-Rot Kar­te in Kraft. Nun gilt es abzu­war­ten, ob die­se Reform auch grei­fen wird”, so Kroiß zum The­ma Fach­kräf­te­zu­wan­de­rung. “Weil gut aus­ge­bil­de­te Fach­kräf­te auch im Aus­land heiß begehrt sind, braucht es aber vor allem auch Maß­nah­men zur Attrak­ti­vie­rung sei­tens der Unter­neh­men.”

Laut dem letz­ten Ein­kom­mens­be­richt kamen in den ver­gan­gen Jah­ren ins­be­son­de­re bei Man­gel­be­ru­fen nur in den sel­tens­ten Fäl­len fai­re Index-Anglei­chun­gen von Gehäl­tern zustan­de”, stellt Kroiß fest und for­dert abschlie­ßend: “Fach­kräf­teaus­bil­dun­gen müs­sen sich für unse­re öster­rei­chi­schen Arbeit­neh­mer wie­der loh­nen.”

Foto: FPÖ

Teilen.

1 Kommentar

  1. Walter Baumann am

    und schon bemerkt, Asyl­wer­ber wer­den als Lehr­lin­ge abge­scho­ben weil sie nicht ins Pro­gramm pas­sen. Erbärm­lich die­se Ein­stel­lung.