salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Geburtsstätte für eine Aktion, die verbindet

0

Zum 50-jährigen Jubiläum der Lebenshilfe Oberösterreich hat das Wohnhaus Scharnstein eine Idee geboren, bei deren Umsetzung Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam etwas Großes schaffen: Am 13. September findet der Weltrekordversuch der „größten Trommel-Unterrichtsstunde“ in Vöcklabruck statt –

„In unserem Wohnhaus wurde bereits regelmäßig getrommelt, als ich 2012 das erste Mal Kontakt mit der Lebenshilfe hatte“, weiß Adelheid Weber, Mitarbeiterin im Wohnhaus Scharnstein. Sie initiierte die Einreichung der Idee der größten Trommelgruppe beim Ideenwettbewerb der Lebenshilfe Oberösterreich zum 50-jährigen Jubiläum und erhielt große Zustimmung in ihrem Kollegenkreis. „Die Bewohner haben Spaß am Trommeln und daran, mit anderen Leuten zusammenzukommen. Regelmäßig wird mit Klienten aus dem mobil betreuten Wohnen, dem Wohnhaus Altmünster und der Werkstätte Pettenbach getrommelt, bei unserem Sommerfest hat die Trommelgruppe große Freude an ihren Auftritten“, erklärt Stefan Thanner, Leiter des Wohnhauses Scharnstein.

Die Bewohner des Wohnhauses Scharnstein haben sogar einen eigenen Trommelraum und üben freuen sich riesig auf den Weltrekordversuch. „Es sollen so viele wie möglich mitmachen! Es macht Spaß, verbindet und ist eine Möglichkeit, Ärger und Sorgen wegzutrommeln“, so der einstimmige Tenor der Bewohner.

Im Wohnhaus Scharnstein wird seit Jahren regelmäßig und mit Leidenschaft getrommelt. Vlnr: Hannes Antensteiner, Helga Beck, Anton Laimer

Durch Sponsoren wie die Oberösterreichische Versicherung, die die Aktivitäten der Lebenshilfe im Jubiläumsjahr unterstützt, konnte dem Wohnhaus Scharnstein ein Preisgeld für die eingereichte Idee überreicht werden. „Mit dem Geld werden wir auf jeden Fall einmal schön essen gehen“, so Stefan Thanner.

Gemeinsam etwas Großes schaffen: Der Weltrekordversuch der Lebenshilfe OÖ
Bei diesem inklusiven Event werden Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam etwas Großes schaffen, nämlich den Weltrekord der „largest drumming lesson“ im Stadtpark in Vöcklabruck. „Wir feiern mehr Miteinander seit 50 Jahren. Mit dieser inklusiven Veranstaltung leben wir das Miteinander einmal mehr“, erklärt Gerhard Scheinast, Geschäftsführer der Lebenshilfe Oberösterreich.

Der aktuelle Weltrekord für die „largest drumming lesson“ liegt bei 1827 Teilnehmern und wurde am 3. Oktober 2016 von Ispire-Works in London erreicht. Dieser soll am 13. September 2019 von Djembenspielern in Oberösterreich gebrochen werden. Mitmachen kann jeder, der bereit ist, auf einer Djembe den Anweisungen des erfahrenen Trommellehrers Pepi Kramer über einen Zeitraum von 60 Minuten zu folgen. Dafür sind keine Trommel-Vorkenntnisse notwendig. Es handelt sich um eine Unterrichtsstunde, daher dürfen auch Fehler gemacht werden. Wer selbst nicht trommeln möchte, ist eingeladen als Zuseher Teil des Weltrekords zu werden.

Foto: Lebenshilfe Oberösterreich

Teilen.

Comments are closed.