salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

LKW in Unterach ausgebrannt

0

Ein bren­nen­der LKW sorg­te heu­te Nach­mit­tag am Atter­see für einen Groß­ein­satz. Ein Anrai­ner sah Rauch am LKW auf­stei­gen, kur­ze Zeit spä­ter stand der Sat­tel­zug in Flam­men. Auf einer Län­ge von zir­ka 200 Metern wur­de der Ufer­be­reich des Atter­sees stark ver­un­rei­nigt.

Am 5. Juni 2019 gegen 12:30 Uhr war ein 50-jäh­ri­ger nie­der­län­di­scher Lkw-Fah­rer samt Anhän­ger auf der B151 Atter­see­stra­ße von Nuss­dorf kom­mend in Rich­tung Unter­ach am Atter­see unter­wegs. Er hielt sein Fahr­zeug an, da die Ölstands­an­zei­ge auf­leuch­te­te.

Anrai­ner sah Rauch am LKW auf­stei­gen

Ein 89-jäh­ri­ger Anrai­ner bemerk­te dabei, dass auf der Bei­fah­rer­sei­te des Lkw Rauch auf­stieg und mach­te den Lkw-Len­ker dar­auf auf­merk­sam. Aus dem Motor­raum schlu­gen bereits klei­ne­re Feu­er­zun­gen. Die­se bekämpf­te der 50-Jäh­ri­ge vor­erst mit 2 mit­ge­führ­ten Hand­feu­er­lö­schern. Der 89-Jäh­ri­ge ver­stän­dig­te in der Zwi­schen­zeit die Ein­satz­kräf­te.

LKW in Voll­brand

Beim Ein­tref­fen der Ein­satz­or­ga­ni­sa­tio­nen stand das Fahr­zeug bereits in Voll­brand. Das Feu­er konn­te aber von 4 Feu­er­weh­ren rela­tiv rasch gelöscht wer­den.

Atter­see durch Die­sel und Öl ver­un­rei­nigt

Aus dem bren­nen­den Lkw trat Getrie­be­öl und Die­sel­treib­stoff aus. Die­se Flüs­sig­kei­ten gelang­ten über einen Abwas­ser­ka­nal direkt in den angren­zen­den Atter­see. Dadurch wur­de der See im Ufer­be­reich auf einer Län­ge von zir­ka 200 Metern stark ver­un­rei­nigt. Das im See trei­ben­de Öl wur­de mit einer Ölsper­re vor­erst im Ufer­be­reich ein­ge­kes­selt, gebun­den und anschlie­ßend durch eine Ent­sor­gungs­fir­ma abge­saugt, berich­tet die Poli­zei.

Fotos: FF Au-See, FF Unter­ach, pri­vat / Quel­le: LPD

Teilen.

Comments are closed.