salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Heiß – Heißer – Sickinger Aufest

0

Pünktlich zu Beginn des Sommers veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sicking auch heuer wieder am 29. & 30. Juni ihr traditionelles Sickinger Aufest. Dieses Fest ist eines der bekanntesten Sommerevents in der Umgebung und begeisterte auch heuer wieder mit neuen Highlights!

Das Spektakel fand wie alle Jahre wieder in der Sickinger Au, direkt an der Aurach statt. Bereits beim Aufbau für das Fest kamen die Mitglieder der Feuerwehr Sicking in Schwitzen. Bei Temperaturen jenseits der 30°C Marke waren alle vereinten Kräfte notwendig ums diese Aufgabe zu meistern.
Am Samstag machte im Hauptzelt machte die Band KEEP COOL Stimmung und erfreute damit zahlreiche Besucher. Sie zeigten dabei, dass Sie nicht um sonst eine der begehrtesten Bands für die größten Volks – und Oktoberfeste im deutschsprachigen Raum sind. Mehr als 1000 Leute ließen sich dies nicht entgehen.

Im Nebenzelt heizten drei junge DJ´s den Besuchern so richtig ein. DJ PIETY, DANIEL ROSE und WOLF LE FUNK begeisterten die Massen mit ihren zahlreichen Hits. Die Besucher feierten ein ausgelassene Partynacht bei toller Stimmung.

Heiß ging es dann auch am Sonntag beim Familien – Frühschoppen des Sickinger Aufest weiter. Hier war es vor allem das Wetter, dass diese hohen Temperaturen bescherte. Dennoch ließen sich zahlreiche Festgäste nicht davon abhalten diesen zu besuchen. Ein Highlight war das PUCH – ZWEIRAD -TREFFEN bei dem rund 90 Maschinen angereist waren. Um 11:30 starteten die Puch – Liebhaber zur gemeinsamen Rundfahrt und erhielten im Anschluss Prämierungen für besondere Exponate. Die größte Gruppe, die Kooperation Redlham – Ottnang freute sich über eine Bierspende, sowie der am weitest angereiste Besucher, aus Wels kommend über ein Essen und Getränke.

Besondere Exponate wie eine unrestaurierte Puch 150 – TL, ein Puch Beiwagen Fahrzeug, das in dieser Ausführung fast einmalig ist, sowie eine schöne Puch Monza wurden auch vom Veranstalter gekürt.

Fotos: privat

Teilen.

Comments are closed.