salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Stroblerin stirbt bei Bootunfall in Kroatien

0

Eine 20-Jährige aus Strobl am Wolfgangsee soll Medienberichten zu Folge bei einem Unfall vor der kroatischen Insel Krk ums Leben gekommen sein. Die junge Frau war mit ihrem Vater beim Tauchen als die mit voller Wucht von einem Motorboot am Kopf erfasst wurde. Für die Salzburgerin kam jede Hilfe zu spät.

Die Urlauberin war mit ihrem Vater in Kroatien im Ort Malinska auf Tauchgang. Der Bereich in dem die beiden vor der Insel Krk die Unterwasserwelt erkundeten, soll für Schwimmer extra abgegrenzt gewesen sein. 

Von Motorboot erfasst

Das Unglück soll beim Auftauchen passiert sein. Die Taucherin sei von einem Motorboot am Kopf erfasst worden. Sie erlitt schwere Kopfverletzungen und verstarb.

Bootsführer nicht vernehmungsfähig

Wie es zu dem Unfall kam und warum sich der Bootsführer trotz Fahrverbot im abgesperrten Bereich aufhielt, muss erst geklärt werden. Laut kroatischen Medien steht der Mann unter Schock und war noch nicht vernehmungsfähig. Alkohol soll ersten Informationen nicht im Spiel gewesen sein.

Teilen.

Comments are closed.