salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Pilot musste notlanden

2

Glimpflich endete Samstagmittag eine Notlandung eines Flugzeuges auf einem Feld in Laakirchen. Der Pilot blieb unverletzt.

Im Nahbereich des Flugplatzes Gmunden-Laakirchen ist es Samstagmittag zu einem Zwischenfall mit einem Flieger gekommen.

Ersten Angaben wird vermutet, dass bei dem Flieger der Motor ausgefallen sein könnte. Der Pilot setzte danach auf einem abgeernteten Feld hart auf, das Flugzeug wurde dabei erheblich beschädigt, der Pilot blieb unverletzt.

Zwei Feuerwehren standen im Einsatz und sicherten den Vorfallsort ab. Die Rettung betreute den Piloten, ein Transport ins Krankenhaus war nicht notwendig. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Das beschädigte Fluggerät wurde schließlich auf einen Anhänger verladen und abtransportiert.

Fotos: laumat.at / Matthias Lauber

Teilen.

2 Kommentare

  1. Huemer Franz am

    Die Art wie Sie Fliegen, muß mann von Glück reden das nicht mehr passiert. Viele Tote und 20-30 Unfälle in Flugplatz nähe da stimmt etwas nicht??????