salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Schwerer Kletterunfall in Vöcklabruck

0

Diens­tag­vor­mit­tag ereig­ne­te sich ein schwe­rer Klet­ter­un­fall in einer Klet­ter­hal­le in Vöck­la­bruck.

Dabei lern­te eine 56-Jäh­ri­ge aus dem Bezirk Vöck­la­bruck einer Grup­pe die rich­ti­ge Hand­ha­bung der Klet­ter­aus­rüs­tung. Sie wur­de von einer 40-Jäh­ri­gen aus dem Bezirk Vöck­la­bruck gesi­chert und ließ sich mehr­mals in das Seil fal­len. Damit woll­te sie den Klet­ter­neu­lin­gen das Prin­zip des Siche­rungs­ge­rä­tes vor­füh­ren.

Sturz aus 4 Metern unge­bremst

Zum Sichern wur­de ein halb­au­to­ma­ti­sches Click Up ver­wen­det. Bei einem die­ser “Test­stür­ze” dürf­te die 40-Jäh­ri­ge einen Feh­ler gemacht haben, wodurch die 56-Jäh­ri­ge aus einer Höhe von etwa 4 Metern annä­hern unge­bremst auf den Hal­len­bo­den fiel.

Sie wur­de mit schwe­ren Rücken­ver­let­zun­gen von der Ret­tung in das Kran­ken­aus Vöck­la­bruck und von dort wei­ter mit dem Not­arzt­hub­schrau­ber in ein Lin­zer Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert.

Teilen.

Comments are closed.