salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Vandalismus in Ampflwang geklärt

1

Die Poli­zei Ampfl­wang hat sechs rumä­ni­sche Jugend­li­che im Alter zwi­schen 13 und 16 Jah­ren aus­ge­forscht, die Mit­te Sep­tem­ber im Orts­ge­biet von Ampfl­wang zahl­rei­che Sach­be­schä­di­gun­gen began­gen haben sol­len.

Die Jugend­li­chen hät­ten am öffent­li­chen Spiel­platz ein Spiel­ge­rät beschä­digt, am Ska­ter­platz ein Hin­weis­schild der Gemein­de her­aus­ge­ris­sen, am Vor­hof des öffent­li­chen Kin­der­gar­tens und der Gemein­de Deko­ra­ti­ons­ge­gen­stän­de zer­stört, am Bahn­steig ein Muse­ums­schild aus­ge­ris­sen, in unmit­tel­ba­rer Nähe zu einer gro­ßen begeh­ba­ren Holz­fi­gur ein Lager­feu­er ent­facht und min­des­tens zwei Kanal­de­ckel von einer Gemein­de­stra­ße ent­fernt, berich­tet die Poli­zei. 

Von den Jugend­li­chen sol­len auch etli­che pyro­tech­ni­sche Gegen­stän­de inner­halb des Orts­ge­bie­tes von Ampfl­wang gezün­det wor­den sein. Die Bur­schen sind groß­teils gestän­dig und wur­den ange­zeigt.

Ermitt­lun­gen brach­ten wei­te­re Sach­be­schä­di­gun­gen ans Licht

Bei den Ermitt­lun­gen konn­te auch ein 15-Jäh­ri­ger aus­ge­forscht wer­den, der ver­gan­ge­nen Som­mer bei einer Fir­ma in Ampfl­wang eine Über­wa­chungs­ka­me­ra von der Fas­sa­de geris­sen und danach bei einem nahe­ge­le­ge­nen Ska­ter­platz weg­ge­wor­fen haben soll.

Zudem konn­te ihm nach­ge­wie­sen wer­den, dass er im sel­ben Zeit­raum bei die­ser Fir­ma mehr­mals eini­ge Fens­ter­schei­ben mit Stei­nen ein­ge­schos­sen hat. Durch das Ein­schie­ßen der Schei­ben wur­de ein Pkw, der in einer Gara­ge der Fir­ma abge­stellt war, eben­falls beschä­digt. Der 15-Jäh­ri­ge ist groß­teils gestän­dig und wird ange­zeigt.

Quel­le: LPD

Teilen.

1 Kommentar

  1. refrodnredein lrak am

    Wir lie­ben sie die Roma, Sin­ti und Zigeu­ner. Die lie­be zu ihnen ist am größ­ten wenn sie wie­der in Tran­sil­va­ni­en sind. Sind eben nicht FÄHIG sich west­li­chen Wer­ten anzu­pas­sen.