salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Freiheitliche Jugend Bezirk Vöcklabruck: „Neues Jungbürger-Taxi ist tolle Maßnahme zur Unterstützung Oberösterreichs Jugendlicher“

0

Bezirksobmann GV Christoph Führer dankt LR Steinkellner für die Umsetzung dieses Projekts

GV Christoph Führer, Bezirksobmann der Freiheitlichen Jugend Vöcklabruck

„Erfreut“ zeigt sich der Bezirksobmann der Freiheitlichen Jugend Vöcklabruck, GV Christoph Führer aus Lenzing, über die Neuregelung der Förderung von Jugendtaxis durch das Infrastrukturressort: „Wir begrüßen die Maßnahme von LR Steinkellner, durch die das Alter der Förderberechtigten bei Jugendtaxis, die nun zu Jungbürger-Taxis werden, generell auf 26 Jahre angehoben wurde.“ Bisher galt die Grenze von 14 bis 21 Jahre, ausgenommen Präsenzdienst, Studierende, Zivildienst – für diese galt auch bisher 26. Die seit Jahresbeginn geltende Neuregelung ist eine große Unterstützung für Oberösterreichs Jugendliche, die Sicherheit beim Fortgehen nicht sekundär werden zu lassen. „Gerade in ländlichen Regionen ist die Notwendigkeit solcher Subventionen besonders gegeben. Der Taxipreis darf schließlich keinesfalls Grund dafür sein, betrunken mit dem Auto nach Hause zu fahren!“, betont Führer.

„Dass nun auch junge Menschen bis 26 Jahre die Jungbürger-Taxis in Anspruch nehmen dürfen, ist jedenfalls ein weiterer Schritt gegen Alkoholunfälle“, bekräftigt Führer die Wichtigkeit der Umsetzung durch LR Steinkellner. Durch wesentliche Kriterien ist auch sichergestellt, dass das Jugendtaxi dem öffentlichen Verkehr nicht entgegenwirkt oder Parallelstrukturen entstehen. „Auf jeden Fall stellt Günther Steinkellner mit diesem Projekt unter Beweis, dass ihm die Sicherheit der jungen Oberösterreicher ein Anliegen ist, denn jeder Alkoholunfall ist einer zu viel!“, unterstreicht Führer die Beweggründe vom Infrastrukturlandesrat.

Foto: privat

Teilen.

Kommentare