salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Kultur im Pfarrzentrum Pinsdorf

1

Das neue Jah­res­pro­gramm ist fer­tig

Wie schon in den letz­ten Jah­ren, mau­sert sich durch die Arbeit des Vor­stan­des des Ver­eins der Freun­de der Pfar­re Pins­dorf das Pfarr­zen­trum Pins­dorf zu einem klei­nen, aber fei­nen Kul­tur­zen­trum.

Start der neu­en Sai­son ist mit dem ein­zi­gen öster­rei­chi­schen Auf­tritt von 4 nie­der­bai­ri­schen Frau­en, BLECH­BIXN, mit den neu­en Musik­pro­gramm „Fox Devils­Wild“ am Sams­tag 1. Febru­ar 2020 um, 20 Uhr. Bekannt sind die 4 Mädels auch durch das Fes­ti­val Wood­stock der Blas­mu­sik.

Das neue Album der bay­ri­schen Mädels-Com­bo sorgt wie­der für groß­ar­ti­ge Unter­hal­tung. Läs­sig und in die­ser Form ein­zig­ar­tig.
Obacht, Manns­bil­der! Mädels, auf­ge­merkt! Die Blech­bixn las­sen es wie­der schep­pern. Zwei Jah­re nach dem Vor­gän­ger­al­bum „Aus.äpfe.Amen.“ ist noch lan­ge nicht Schluss mit lus­tig. Die Brass-Girls aus Nie­der­bay­ern legen nach, um wie­der frech und char­mant die män­ner­do­mi­nier­te Blas­mu­sik­welt aufs Korn zu neh­men. Und sie haben natür­lich einen guten Zeit­punkt dafür erwischt. Die Blas­mu­sik hat Hoch­kon­junk­tur, und das infla­tio­nä­re böh­misch- mäh­ri­sche Wett­ei­fern um die gesto­chens­ten Arran­ge­ments und die geschmet­terts­ten Trom­pe­ten­so­li brau­chen die Bixn nicht mit­zu­ma­chen.

Völ­lig rela­xed wer­den hier ein­fach-ehr­li­che Liadln gespielt, die einem sofort das Gefühl geben: „Mei, san des sym­pa­thi­sche Madln.“
Dabei gerät ihre Sound­me­lan­ge mit den augen­zwin­kernd fre­chen bay­ri­schen Tex­ten voll sanf­ter Bis­sig­keit vom ers­ten Takt des neu­en Albums fast noch mit­rei­ßen­der als bis­her, denn die Blech­bixn sind nicht nur groo­vig, rockig und wild wie eh und je – sie sind jetzt dem Album­ti­tel ent­spre­chend „fox­de­vils­wild“. Musi­ka­lisch sind Bixn- Mas­ter­mind Karin, die mitt­ler­wei­le auch eige­ne For­ma­te im Baye­ri­schen Rund­funk mode­riert, Hil­de, Judith und Tine noch enger zusam­men­ge­wach­sen und blei­ben sich und ihrem Stil treu, ohne auch nur ein Quänt­chen ihrer typi­schen posi­ti­ven Ener­gie ein­zu­bü­ßen. Auf „Fox­De­vils­Wild“ tan­zen die Blech­bixn mit ihrem Publi­kum über sämt­li­che Gen­re­gren­zen zwi­schen tanz­ba­ren Bal­kan-Off­beats und Mund- art-Pop im Big­band-Style hin­weg, als hät­te es die­se Unter­schei­dun­gen nie gege­ben.

Die neu­en Songs erzäh­len mit dem Blech­bixn- typi­schen Charme aus dem pral­len Leben gegrif­fe­ne Geschich­ten von „Him­beer­ti­ra­mi­su und Ram­bazam­ba“ und von den Stim­mungs­wech­seln der Lie­be zwi­schen Weiß­glut und zärt­li­chem Schnur­ren. Die Bixn beschrei­ben iro­nisch, lebens­nah und frei von der Leber weg die mehr oder weni­ger lie­bens­wer­ten Schwä­chen der Män­ner­welt, wäh­rend beim Nach­den­ken „unterm Kas­ta­ni­en­baum“ auch schon mal erns­te­re Töne ange­schla­gen wer­den.

Dann bringt die Erin­ne­rung an den Groß­va­ter auf den Punkt, wofür die Blech­bixn ste­hen: „Wennst foist, dann steh wie­der auf, spann die Flü­gel, fliag höher, schnel­ler, wei­ter!“ Mit ande­ren Wor­ten: „Geh fox­de­vils­wild durchs Leben!“ Das Mot­to des neu­en Albums setzt die Band dem­nächst natür­lich auch live auf Tour durch Bay­ern und Öster­reich in die Tat um. Abso­lut sehens­wert.
(Von: Hubert Tren­kal­der, Quel­le: TT-Volks­kul­tur Sei­te)

Einen wei­te­ren Höhe­punkt gibt es am Frei­tag 17. April um 20 Uhr mit dem neu­en Kaba­rett von Lai­ner und Aigner „ein­ver­nehm­lich ver­schie­den“.
Das Leben ist schreck­lich kom­pli­ziert gewor­den. Zu jedem Spruch gibt es Wider­spruch, zu jedem Satz einen Gegen­satz, zu jeder Stu­die eine Gegen­stu­die. Die Ver­un­si­che­rung schrei­tet vor­an, nicht ein­mal mehr auf Fake-News ist Ver­lass. Zie­hen sich Gegen­sät­ze wirk­lich an, oder doch eher aus? Was ist bes­ser: Wir oder ihr, Mann oder Frau, Sein oder Nicht­sein, Senf oder Ketch­up? Wie ent­schei­den? Ent­we­der oder, oder sowohl als auch? Oder weder noch? Oder gar nicht? …

Am Mon­tag 15. Juni gas­tiert Dr. Manue­la Mace­do­nia um 19.30 im Pfarr­zen­trum, mit einem Vor­trag zum The­ma „Run­ter vom Sofa und dein Gehirn sagt dan­ke“. Die Neu­ro­wis­sen­schaf­te­rin von der Johan­nes Kep­ler Uni­ver­si­tät ist davon über­zeugt, dass Bewe­gung für den Men­schen und sein Gehirn lebens­not­wen­dig sind. Mit einer ein­fa­chen und ver­ständ­li­chen Spra­che kann die Wis­sen­schaf­te­rin kom­pli­zier­te Vor­gän­ge im Gehirn in den All­tag der Men­schen über­set­zen. Der Rein­erlös die­ses Abends kommt der Sanie­rung der Pfarr­kir­che in Pins­dorf zu Gute.

Wei­te­re Höhe­punk­te sind noch das Kaba­rett­pro­gramm „NIX“ von Isa­bell Pan­nagl und Micha­el Mutig, im Sep­tem­ber gas­tiert das „Gos­pel­pro­jekt“ in Pins­dorf (Öster­reichs bes­ter Gos­pel­chor), und im Okto­ber kommt Chris­tof Spörk mit sei­nem Musik­ka­ba­rett „Kuba“.

Das detail­lier­te Pro­gramm kann per Mail ange­for­dert wer­den (pfarre.pinsdorf@dioezese-linz.at)

Kar­ten gibt es immer einen Monat vor den Ver­an­stal­tun­gen zum Preis von20 € bzw. ermä­ßigt 15 €. Der Kar­ten­vor­ver­kauf beginnt immer einen Monat vor­her in der Tra­fik Gras­ser, im Pfarr­se­kre­ta­ri­at Pins­dorf, bei Blu­men Nuss­bau­mer, in der Land­apo­the­ke Pins­dorf, bei KOch­LI­BRI (Gmun­den). Kar­ten­re­ser­vie­run­gen sind jeder­zeit mög­lich: Kar­ten-Hot­line 0676 8776 5293

Foto: pri­vat

Teilen.

1 Kommentar

  1. Peter Fuhrmann am

    Für den Auf­tritt der “Blech­bixn” nicht unin­ter­es­sant: Die vier Mädels kom­men aus der Regi­on der Pins­dor­fer Part­ner­ge­mein­de Alt­dorf bei Lands­hut in Bay­ern. Karin O. hat in der Nach­bar­ge­mein­de Bruck­berg erst vor kur­zem ihre eige­ne Musik­schu­le eröff­net und Chris­ti­ne W. ist stell­ver­tre­ten­de Lei­te­rin der Alt­dor­fer Musik­schu­le “Vil­la Musi­ca”. Zum Kon­zert als Besu­cher haben sich Alt­dorfs Bür­ger­meis­ter Hel­mut Mai­er und der nun seit Jahr­zehn­ten in Alt­dorf leben­de Pins­dor­fer Peter Fuhr­mann und sei­ne Gat­tin ange­sagt. Die­se “Blech­bixn” darf man sich ein­fach nicht ent­ge­hen las­sen!!