salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Verantwortungsvoll am Berg

0

Emp­feh­lun­gen der Öster­rei­chi­schen Berg­ret­tung
Nach­dem Locke­run­gen im Zusam­men­hang mit COVID-19 Maß­nah­men für das öffent­li­che Leben und den Sport in Kraft tre­ten, geht auch der Öster­rei­chi­sche Berg­ret­tungs­dienst von sei­nen bis­he­ri­gen Appel­len ab und hat die Emp­feh­lun­gen über­ar­bei­tet.

In Zusam­men­ar­beit mit allen Lan­des­or­ga­ni­sa­tio­nen hat der Öster­rei­chi­sche Berg­ret­tungs­dienst Emp­feh­lun­gen für drei Berei­che aus­ge­ar­bei­tet. Ers­tens soll bei der Tou­ren­pla­nung auf die län­ge­re Akti­vi­tä­ten­pau­se Bedacht genom­men wer­den und alpi­ne Unter­neh­mun­gen eher mode­rat und nicht an der Leis­tungs­gren­ze ange­legt wer­den. Zum Zwei­ten gel­ten auch am Berg die glei­chen Hygie­ne- und Abstands­re­geln wie im gesam­ten Brei­ten­sport. Je höher die Atem­fre­quenz und die Wind­ge­schwin­dig­keit, des­to grö­ßer der Abstand zuein­an­der. Und drit­tens wird emp­foh­len, nur bei voll­stän­di­ger Gesund­heit Out­door­ak­ti­vi­tä­ten zu unter­neh­men.

Der Lei­ter der Berg­ret­tung Ober­ös­ter­reich, Chris­toph Prei­mes­ber­ger, ist froh, dass in den letz­ten Wochen sehr vie­le Berg­sport­ler dem Appell der alpi­nen Ver­bän­de und der Berg­ret­tung gefolgt sind und auf Tou­ren weit­ge­hend ver­zich­tet haben. „Mit nur 6 Ein­sät­zen seit dem 16.März hat­ten wir einen Bruch­teil der nor­ma­ler­wei­se um die­se Jah­res­zeit anfal­len­den Ein­sät­ze zu bewäl­ti­gen. Umso mehr freut es uns, dass nun wie­der Berg­tou­ren – wenn auch mit Bedacht ‑mög­lich sind.“ so Prei­mes­ber­ger. Trotz­dem rech­net die Berg­ret­tung mit der neu­en Frei­heit im Gebir­ge auch wie­der mit ver­mehr­ten Ret­tungs­ein­sät­zen. Da zuletzt alle Berg­ret­tungs­orts­stel­len in Ober­ös­ter­reich mit Schutz­aus­rüs­tun­gen ver­sorgt wer­den konn­ten, ist man für die neue Situa­ti­on aber gerüs­tet.

Foto: pri­vat

 

Teilen.

Comments are closed.