salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Backhaus Hinterwirth versüßt Feichtlgut die Corona-Zeit

0

In ganz Österreich freute sich die Bevölkerung vor mehr als einer Woche über die Aufhebung der Ausgangssperren. Aber: In den Einrichtungen des OÖZIV (Oberösterreichischen Zivil-Invalidenverband) müssen erhöhte Vorsichtsmaßnahmen und damit leider immer noch strengere Ausgangsregelungen aufrecht bleiben. Für Menschen mit Behinderung als besonders schützenswerte Personengruppe gilt es nach wie vor, noch mehr
Geduld als die Allgemeinheit aufzubringen.

Dass dies allen Beteiligten viel Kraft, Geduld und Zuversicht abverlangt, ist klar. Darum setzte Gerhart Hinterwirth vom Backhaus Hinterwirth in Gmunden ein wichtiges Zeichen: „Wir haben euch nicht vergessen!“, sagte er und besuchte das Feichtlgut persönlich– natürlich mit dem nötigen Abstand und unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen. Dabei kam er nicht mit leeren Händen, denn mit im Gepäck hatte er rund 30 Stück Plundergebäck.

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Feichtlguts waren sichtlich begeistert über das Gastgeschenk. Mit Freude im Herzen schmeckte die Mehlspeise gleich doppelt gut. Diese kleine Aufmerksamkeit an die Menschen mit Behinderung im Feichtlgut erzielte eine sehr große Wirkung bei allen: Auch Hinterwirth war gerührt von der Fröhlichkeit und Dankbarkeit der Bewohnerinnen und Bewohner.

Das Feichtlgut und der gesamte OÖZIV, die landesweit größte Interessensvertretung für Menschen mit Behinderungen, sagen ein herzliches Dankeschön an Gerhart Hinterwirth, der neben seinem eigenen Krisenmanagement auch nicht auf seine Mitmenschen vergisst!

Foto: privat

Teilen.

Kommentare