salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Fischer fielen in den kalten Traunsee

0

Zwei Män­ner ver­lo­ren am Frei­tag auf einem Motor­boot das Gleich­ge­wicht und fie­len über Bord in den 11 Grad kal­ten Traun­see.

Die Män­ner woll­ten auf Höhe der soge­nann­ten Bräu­wie­se in ca. 80 Metern Ent­fer­nung vom Ufer fischen, als das Unglück pas­sier­te. Der 64-Jäh­ri­ge schwamm dem trei­ben­den Boot nach und konn­te wie­der selb­stän­dig an Bord klet­tern, der 70-Jäh­ri­ge schaff­te das nicht.

Augen­zeu­ge han­del­te rasch

Ein 45-jäh­ri­ger Augen­zeu­ge beob­ach­te­te den Vor­fall beim Yacht­club Traun­kir­chen. Er nahm das Club­boot und fuhr damit zum dem in ca. 150 Meter Ent­fer­nung trei­ben­den Mann und zog ihn aus dem Was­ser.

Der 70-Jäh­ri­ge erlitt beim Vor­fall eine leich­te Unter­küh­lung und Erschöp­fungs-Erschei­nun­gen und wur­de mit der Ret­tung ins Lan­des­kran­ken­haus Gmun­den ein­ge­lie­fert. Der 64-Jäh­ri­ge blieb unver­letzt.

Quel­le: LPD / Foto: pixabay

Teilen.

Comments are closed.