salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Laakirchen blüht auf

0

2019 hat sich die Stadt­ge­mein­de Laa­kir­chen als eine der ers­ten Gemein­den in Ober­ös­ter­reich und ers­te Gemein­de im Bezirk dem Pilot­pro­jekt „Bie­nen­freund­li­che Gemein­de“ ange­schlos­sen. Die Kom­mu­ne setzt sich seit­her mit Erfolg aktiv für den Bie­nen­schutz und die Arten­viel­falt ein.

Ins­ge­samt wur­den bereits 15 Blüh­flä­chen im Gemein­de­ge­biet ange­legt, die nur 2‑mal im Jahr gemäht wer­den. Es ist schön zu sehen, wie sich die Blüh­flä­chen ent­wi­ckeln, immer arten­rei­cher wer­den und so einen Lebens­raum für vie­le Insek­ten­ar­ten bie­ten“, freut sich Sabi­ne Her­man, die Sach­be­ar­bei­te­rin für Natur- und Umwelt­agen­den, die sich mit dem Bie­nen­be­auf­tra­gen DI Hel­mut Nedol­mel für das Pro­jekt ver­ant­wort­lich zeigt. Mit ange­leg­ten Initi­al­flä­chen, auf denen gezielt Wild­blu­men­sa­men im ver­gan­ge­nen Jahr ange­baut wur­den, ver­meh­ren sich die hei­mi­schen Wild­blu­men mitt­ler­wei­le auf immer grö­ße­ren Flä­chen und bie­ten so einen wich­ti­gen Raum für vie­le ver­schie­de­ne Insek­ten­ar­ten. Neben dem Anle­gen natür­li­cher Wie­sen­flä­chen, ist der Ver­zicht auf Pes­ti­zi­den im öffent­li­chen Raum eine wich­ti­ge Bie­nen- und Insek­ten­schutz­maß­nah­me, der sich die Stadt­ge­mein­de ver­schrie­ben hat.

Wir haben bereits einen wich­ti­gen Schritt in Rich­tung Bie­nen- und Insek­ten­schutz gemacht. Jetzt ist es wich­tig, dass wir mög­lichst vie­le für die­ses Pro­jekt begeis­tern und dazu bewe­gen kön­nen auf Gly­pho­sat und co. zu ver­zich­ten“, ist Bür­ger­meis­ter Ing. Fritz Feicht­in­ger von dem Pro­jekt über­zeugt. So ver­zich­tet bei­spiels­wei­se die Pfar­re Laa­kir­chen bereits auf Unkraut­ver­nich­tungs­mit­tel und leg­te meh­re­re Blüh­flä­chen an. „Auch vie­le Laa­kirch­ne­rin­nen und Laa­kirch­ner mit Pri­vat­gär­ten betei­li­gen sich bereits an dem Pro­jekt „Bie­nen­freund­li­che Gemein­de“. Es wäre aber schön, wenn noch mehr Bürger/innen und Land­wir­te ihre blü­hen­den Wie­sen oder Teil­be­rei­che bis ca. Mit­te Juni ste­hen las­sen wür­den. Es ist nicht nur eine Augen­wei­de, es ist vor allem ein wich­ti­ger Bei­trag für die Erhal­tung der Nah­rungs­ket­te von Insek­ten“, so der Bie­nen­be­auf­tra­ge und Hob­by­im­ker Hel­mut Nedol­mel, der bei Fra­gen oder Anlie­gen unter (0680) 134 6622 oder nedolmel@aon.at kon­tak­tiert wer­den kann.

Wenn auch Sie eine schö­ne Blu­men­wie­se oder eine Teil­flä­che ihres Gar­tens erblü­hen las­sen, wür­den wir uns über Zusen­dung eines Fotos an herman@laakirchen.ooe.gv.at, die wir ger­ne auf unse­rer Home­page ver­öf­fent­li­chen möch­ten, freu­en.

Teilen.

Comments are closed.