salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Mit Messer auf Kopf des Opfers eingestochen

11

Drei ver­mumm­te Jugend­li­che sol­len in der Nacht auf Don­ners­tag im Dro­gen­rausch zwei Män­ner mit Mes­sern atta­ckiert und mit Fäus­ten geschla­gen haben.

Laut bis­he­ri­gem Ermitt­lungs­stand haben zwei 22-Jäh­ri­ge und ein 20-Jäh­ri­ger, alle aus dem Bezirk Gmun­den, am 20. Mai 2020 gegen 1:15 Uh vor einer Haus­ein­fahrt in Pins­dorf, ver­mummt und mit Mes­ser bewaff­net, einen 44-jäh­ri­gen Haus­be­woh­ner und des­sen 34-jäh­ri­gen Freund atta­ckiert. Dabei schlu­gen sie auch mit den Fäus­ten auf ihre Opfer ein.

Mit Mes­ser auf Kopf ein­ge­sto­chen

Einer der bei­den 22-Jäh­ri­gen soll mit einem Mes­ser oder ähn­li­chem mehr­mals auf den Kopf des 44-Jäh­ri­gen ein­ge­sto­chen haben. Die­ser konn­te die Angrei­fer schließ­lich mit einer etwa 50 cm lan­gen Dach­lat­te in die Flucht schla­gen. Der Haus­be­woh­ner wur­de ver­letzt ins Kli­ni­kum Vöck­la­bruck gebracht. Der 34-Jäh­ri­ge wur­de durch die Angrif­fe eben­falls leicht ver­letzt.

Jugend­li­che zer­sta­chen Auto­rei­fen

Zuvor soll der 20-Jäh­ri­ge bereits meh­re­re Auto­rei­fen vor dem Haus zer­sto­chen haben. Nach kur­zer Fahn­dung gelang es den Ermitt­lern die bei­den 22-Jäh­ri­gen fest­zu­neh­men.

Drit­ter Täter auf der Flucht

Bei ihren ers­ten Ein­ver­nah­men zeig­ten sie sich gestän­dig. Die bei­den jun­gen Män­ner wur­den in die Jus­tiz­an­stalt Wels ein­ge­lie­fert. Der 20-Jäh­ri­ge befin­det sich noch auf der Flucht. Nach ihm wird noch gefahn­det. Das Motiv der Tat ist noch Gegen­stand von Ermitt­lun­gen.

Quel­le: LPD

Teilen.

11 Kommentare

  1. Don Stronzo@ Ich den­ke, Sie kön­nen nicht lesen, was Erla­ko­gel schrieb!!

    • don stronzo am

      @nana

      doch, aber nüch­tern war der net!
      so ein kau­der­welsch.…

      • Don Stron­zo, behal­ten Sie Ihre blö­de Aus­sa­ge! Mei­ne Beschrei­bung stimmt, viel­leicht füh­len Sie sich etwar ange­spro­chen😮!!!

        Habe lan­ge genug mit kran­ken gear­bei­tet, und in Ihre Kran­ken­ge­schich­ten geschaut!
        Ohne Wur­zel gibt es auch kei­ne Übel!!

        Und wie hier geschrie­ben wird, es ist der Wil­le, ob sol­che wie­der sau­ber wer­den oder nicht! Ja stimmt, aber der schon zu tief drin­nen ist, kommt sel­ten von sich allei­ne aus einer Sucht raus, egal wel­che, er braucht prof­fes­sio­nel­le Hil­fe! Und wenn er die­se nicht annimmt, fal­len sie tie­fer! Und dann kommt das Gefäng­nis!

        Und ob er jetzt ein Auto geschenkt bekommt, das spielt kei­ne Rol­le, Sucht­kran­ke gibt es genug aus aller Schicht!

  2. … na die sind doch arm und kön­nen nichts dafür das sie arbei­ten müs­sen und dann eltern haben die sie erzie­hen wol­len — die­sen druck muss man ver­ste­hen wenn man dann dro­gen nimmt .…

    … aber auch egal dann bekom­men sie noch the­ra­pie und ein auto schen­ken wir auch noch dazu weil sie ja arm sind .…

    man kann viel­leicht nicht alle in einen topf wer­fen, nur man muss unter­schei­den will jemand oder will jemand nicht weg von dro­gen — wobei die dea­len ja …

    • Machen Sie sich nicht lus­tig, eine Sucht ist eine Krank­heit!
      Wie sie ent­stan­den ist, weis nur der Betrof­fe­ne sel­ber!!🙄🙄

  3. Rudi Froscher am

    Die Effi­zi­enz unse­rer Behör­den muss viel mehr weg vom Papier in die Pro­blem Clus­ter ver­legt wer­den und wer hier mit Sozi­al­ar­bei­ter Per­so­nal und Mög­lich­kei­ten spart, der spart an Chan­cen­gleich­heit von Men­schen und ver­ur­sacht nur irre Fol­ge­kos­ten.
    nur frag ich mich nun, wel­che Kon­zep­te hat hier das ange­wand­te Straf­recht, bzw. die Sicher­heits Ver­tre­ter der Öffent­lich­keit? und wie kommt es bei uns dazu, dass bei Park­ver­ge­hen und Coro­na gleich die Poli­zei um die Ecke da ist, dass aber Rausch­gift Clus­ter nicht tro­cken­ge­legt wer­den kön­nen, und das in der Pro­vinz, wo Jeder Jeden kennt? Wenn man ehr­lich ist, die staat­li­che Effi­zi­enz muss wesent­lich ver­bes­sert wer­den, schnell und vor­ei­lig lau­fen Men­schen Gefahr eine Eltern­ver­tre­ter­schaft (Sach­wal­ter) auf­ge­brummt zu bekom­men, über­haupt wenn man sieht, dass die amt­li­che Gage stimmt, weil genug an Ver­mö­gens- Wer­ten da ist, nur weil sie per­sön­lich manch­mal halt ein bis­serl sehr vom Nach­barn Stan­dard abwei­chen, und das auch, wenn sie vor­her eigent­lich auch nie jemand gebraucht oder gefähr­det haben,
    aber ech­te tie­fe gesell­schaft­li­che Pro­ble­me und Gefah­ren­po­ten­tia­le fin­den kei­ne aus­rei­chen­de Auf­merk­sam­keit und Bear­bei­tung, bis wie­der wo das Blut fließt. Die Behör­den kön­nen und dür­fen sich nicht vor der Rea­li­tät ver­ste­cken und müs­sen PRÄ­VEN­TIV und wenn sol­che Din­ge pas­siert sind auch nach­her AKTIV sein — das leuch­tet doch jedem Prak­ti­ker ein.…..

    • Wie mei­nen Sie das in Ihren Kom­men­tar?
      Auch wenn gegen sol­che jun­ge Men­schen, die Dro­gen rauchen.….alles unter­nom­men wird, The­ra­pie, von der Fami­lie viel gespro­chen mit­ein­an­der, Hil­fe von Jugend­wohl­fahrt Betreu­er.…, und die machen eine Mau­er um sich! Kei­ne Hil­fe nichts, nur Freun­de von die­sen Ring zäh­len, haben Ein­fluss.…! Dann kom­men sol­che schreck­li­chen Sachen raus, dass von Dro­gen­par­ty das Hirn sed­diert, zuge­haucht ist!!

      Am nächs­ten Tag gibt es kei­ne Erin­ne­rung fast nicht mehr! So man­chen tut es leid, ande­ren ist es egal, die rich­ti­gen Dro­gen­dea­ler, die Geld brau­chen! Fragt man sich, war­um wird das immer ärger, dass so her­an­wach­sen­de Jugend­li­che so zu die­sen ” Gift” grei­fen?? Ist das der gro­ße Druck auf sie von der Gesell­schaft, oder sind es psy­chi­sche Krank­hei­ten, Pro­ble­me mit Familie.….,oder sind es auch ver­zo­ge­ne!

      Sehr schwer, dies her­aus zu fin­den, ein­fach SCHRECK­LICH!!🤔🤔😥

        • Also ich fin­de… Rudi hat noch etwaw tie­fer in die ver­bo­te­ne Kis­te gegrif­fen!