salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Kleinbus blieb nach Überschlag in Vorchdorf am Dach liegen

1

In Vorch­dorf ist Mitt­woch­abend ein Auto­len­ker mit sei­nem Klein­trans­por­ter von der Stra­ße abge­kom­men und hat sich damit über­schla­gen.

laumat.at

Der Auto­len­ker konn­te bereits vor dem Ein­tref­fen der Feu­er­wehr aus dem Klein­bus, der am Dach lie­gend zum Still­stand kam, befreit wer­den. Er wur­de nach der Erst­ver­sor­gung durch den Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. Die Feu­er­wehr sicher­te die Unfall­stel­le ab und führ­te die Auf­räum­ar­bei­ten an der Unfall­stel­le gemein­sam mit dem Abschlepp­un­ter­neh­men durch.

Die Lin­dacher Stra­ße war zwi­schen Vorch­dorf und Lin­dach rund eine drei­vier­tel Stun­de erschwert pas­sier­bar, bezie­hungs­wei­se kurz­zei­tig gesperrt.

Quel­le: laumat.at/Matthias Lau­ber

 

Teilen.

1 Kommentar

  1. Herbert Haumtratz am

    Wenn ich immer die Unfall­fahr­zeu­ge auf dem Dach lie­gen sehen, kom­men mir erheb­li­che Zwei­fel an der Fahr­ei­gen­schaft der Len­ker auf. Ich habe 1968 den Füh­rer­schein für A, B, C und H erwor­ben und fuhr in der Zwi­schen­zeit in eini­gen Län­dern die­ser Welt mit Auto, Motor­rad, LKW und Trak­tor. Mei­ne weni­gen Unfäl­le lie­fen so ab, dass es nie Ver­letz­te gab und ich mit mei­nen Fahr­zeug unter eige­ner Kraft noch in die nächs­te Werk­stät­te fah­ren konn­te.