salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Lebenshilfe-Wohnhaus Gmunden nimmt Betrieb auf

0

Gmun­den zählt ab sofort 15 neue Bewoh­ner. Men­schen mit Beein­träch­ti­gung aus Gmun­den, Ohls­dorf, Pins­dorf, Vorch­dorf, Stey­rer­mühl und Fran­ken­burg haben im neu gebau­ten Lebens­hil­fe-Wohn­haus ein neu­es Zuhau­se gefun­den.

Direkt neben der Lebens­hil­fe-Werk­stät­te in der Georg­stra­ße in Gmun­den herrscht reges Trei­ben im neu gebau­ten Wohn­haus der Lebens­hil­fe, denn 15 Bewoh­ner sind gera­de am Über­sie­deln. Die Bewoh­ner zwi­schen 25 und 54 Jah­ren haben unter­schied­li­chen Unter­stüt­zungs­be­darf und war­ten zum Teil schon lan­ge auf einen Wohn­platz. Sie­ben der neu­en Bewoh­ner besu­chen der­zeit die angren­zen­de Lebens­hil­fe-Werk­stät­te, für ihre älter wer­den­den Ange­hö­ri­ge bedeu­tet ihr Aus­zug eine gro­ße Ent­las­tung. Auch der ange­bo­te­ne Kurz­zeit­wohn­platz hat bereits vie­le Anfra­gen und ist ab Mai bereits für eini­ge Mona­te aus­ge­bucht.

Das Wohn­haus soll wie eine gro­ße Stu­den­ten-WG geführt wer­den. Gera­de die vie­len selbst­stän­di­gen Bewoh­ner sol­len sich indi­vi­du­ell ent­fal­ten kön­nen und nicht an gemein­sa­me Essens­zei­ten und Aus­flü­ge gebun­den wer­den. Dabei erhält natür­lich jeder die Unter­stüt­zung, die er braucht“, erklärt Wohn­haus­lei­te­rin Mag. Katha­ri­na Laage.

Arbeits­platz für 19 neue Mit­ar­bei­ter
Unter der Lei­tung von Mag. Katha­ri­na Laage, die zuvor die Lei­tung des Wohn­hau­ses Vöck­la­markt mit sechs Bewoh­nern inne­hat­te, wer­den die Bewoh­ner von 14 Voll- bzw. Teil­zeit-Betreu­er sowie zwei Sprin­gern, eine Büg­le­rin und einer Sekre­tä­rin unter­stützt. Zivil­die­ner mit den mög­li­chen Start­ter­mi­nen Mai, August, Novem­ber und Febru­ar.

Foto: Lebens­hil­fe Ober­ös­ter­reich

Teilen.

Comments are closed.