salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Versuchter Vergewaltigung: Festnahme nach internationaler Fahndung

0

Nach einer ver­such­ten Ver­ge­wal­ti­gung Ende Mai in Vöck­la­bruck hat die Poli­zei Vöck­la­bruck nun mit Hil­fe der Bevöl­ke­rung einen 28-jäh­ri­gen Ita­lie­ner als drin­gend Tat­ver­däch­ti­gen aus­ge­forscht. Nach dem Mann wur­de euro­pa­weit gefahn­det. In Ita­li­en sol­len nun die Hand­schel­len geklickt haben.

Auf­nah­men einer Über­wa­chungs­ka­me­ra haben den Mann über­führt.

Ver­such­te Ver­ge­wal­ti­gung Ende Mai

Der Mann schlief am 26. Mai 2020 gegen 1:30 Uhr vor­erst im War­te­be­reich des Bahn­hof­ge­bäu­des in Vöck­la­bruck. Als er sein spä­te­res Opfer, eine 18-Jäh­ri­ge aus dem Bezirk Vöck­la­bruck, sah, ver­folg­te er die­ses. Er begrapsch­te sie an der Ober­be­klei­dung und im Gesäß­be­reich.

Im Bereich einer Bus­hal­te­stel­le kam das Mäd­chen zum Lie­gen und der Unbe­kann­te ver­such­te sie zu ver­ge­wal­ti­gen. Das Opfer begann laut zu schrei­en, wes­halb die Tat von zwei Pas­san­ten bemerkt wur­de. Als der Täter das erkann­te flüch­te­te er in unbe­kann­te Rich­tung.

Ver­däch­ti­ger in Paler­mo fest­ge­nom­men

Die Poli­zei hat­te Zugriff auf Bil­der einer Über­wa­chungs­ka­me­ra. Nach Ver­öf­fent­li­chung in den Medi­en wur­de euro­pa­weit gefahn­det. Der Ver­däch­ti­ge wur­de erkannt und im Juli in Paler­mo fest­ge­nom­men.

Foto: pixabay

 

 

 

Teilen.

Kommentare