salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Vasko Atanasovski ADRABESA quartet

0

Don­ners­tag, 13.08.2020, 19:30 Uhr — Are­na der Lan­des­mu­sik­schu­le — Bad Goi­sern
Bei Schlecht­wet­ter: Kon­zert­saal Goi­seram, Lan­des­mu­sik­schu­le Bad Goi­sern

Das ADRA­BE­SA Quar­tett besteht aus welt­weit füh­ren­den Vir­tuo­sen auf ihrem Instru­ment, ver­eint vom Kom­po­nis­ten, Saxo­pho­nis­ten und Flö­tis­ten Vasko Ata­na­sov­ski. Er ist einer der krea­tivs­ten slo­we­ni­schen Musi­ker. Auch ist er bekannt für sei­nen meis­ter­haf­ten Zugang zu gen­re­über­grei­fen­den Pro­jek­ten mit welt­be­kann­ten Namen aus Jazz, Pop, Rock, Klas­sik und Volks­mu­sik. Sein Werk umfasst bis heu­te 15 hoch gelob­te Alben. Ata­na­sov­ski spielt auf allen inter­na­tio­na­len Fes­ti­vals. Sei­ne Kom­po­si­tio­nen wer­den von nam­haf­ten Solis­ten, Orches­tern, Ensem­bles und Chö­ren auf­ge­führt.

Michel Godard — Foto: Tho­mas Radl­wim­mer

Aus Frank­reich kommt der viel­sei­ti­ge Spit­zen­tu­bist Michel Godard, der im Jazz und in der Klas­sik glei­cher­ma­ßen vir­tu­os Zuhau­se ist. Sei­ne erstaun­li­che Tech­nik, sein kla­rer und war­mer Ton, sei­ne Fähig­keit, Ober­tö­ne zu pro­du­zie­ren und sei­ne Musi­ka­li­tät erge­ben die fan­tas­ti­sche Leich­tig­keit sei­nes Spiels. Seit 1979 setzt er auch mit dem Vor­gän­ger der Tuba, dem Ser­pent, neue Maß­stä­be in der alten Musik und im Jazz.

 

Mar­jan Sta­nic — Foto: Kno­f­la

Schlag­zeu­ger und Per­kus­sio­nist Mar­jan Sta­nic stammt aus einer Zir­kus­fa­mi­lie. Schon als Kind trom­mel­te er zu den akro­ba­ti­schen Kunst­stü­cken sei­ner Eltern. Heu­te arbei­tet er in Ljub­l­ja­na mit ver­schie­dens­ten Musi­kern zusam­men. Der gro­ße Balkan‑, Mit­tel­meer- und Ori­ent­fan vari­iert die Klang­far­be je nach Band mit einem spe­zi­el­len Drum­set, bestehend auch aus All­tags­ge­gen­stän­den wie z.B. Sche­ren.

Simo­ne Zan­chi­ni — Foto: Andrea Boc­ca­li­ni

Simo­ne Zan­chi­ni ist einer der inno­va­tivs­ten Akkor­deo­nis­ten der inter­na­tio­na­len Sze­ne. Ohne die Tra­di­tio­nen zu ver­ges­sen erwei­tert er stets die Gren­zen der zeit­ge­nös­si­schen Musik mit Elek­tro­nik, Sound­ex­pe­ri­men­ten und mit einem sehr per­sön­li­chen Zugang zur Impro­vi­sa­ti­on. Zan­chi­ni erhielt 2016 „Orpheus“- Award für das bes­te Jazz Album des Jah­res in Ita­li­en.

Das Adra­be­sa Quar­tett belebt die Tra­di­tio­nen des Bal­kans in moder­ner Wei­se. Es lädt uns mit Meis­ter­schaft und außer­ge­wöhn­li­cher Ener­gie ein auf eine eksta­ti­sche und mys­te­riö­se musi­ka­li­sche Rei­se.

WICH­TIG: begrenz­te Tickets! Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz und erwer­ben Sie das Ticket im Vor­ver­kauf! Für För­der­mit­glie­der sind Plät­ze bis 15 Minu­ten vor Kon­zert­be­ginn reser­viert.

Tickets
Ein­tritt: 20,-
Ermä­ßi­gung: 6,- / 8,- / 17,-
Kat.1: 4you
Kat.2: Schü­ler; Stu­den­ten; Lehr­lin­ge; Zivil- und Prä­senz­die­ner
Kat.3: JF‑, AK- und Ö1-Mit­glie­der (für Ö1-Mit­glie­der gilt die Ermä­ßi­gung pro Mit­glied inkl. einer Begleit­per­son)

Kar­ten­vor­ver­kauf:
Tou­ris­mus­ver­band Bad Ischl
Ticket­hot­line: +43 (0)6132–27757

Teilen.

Comments are closed.