salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Tödlicher Tauchunfall am Attersee

0

Ein töd­li­cher Tauch­un­fall ereig­ne­te sich am Sams­tag im Atter­see in Stein­bach am Atter­see. Der Tau­cher über­leb­te einen Not­auf­stieg nicht.

Ein 42-jäh­ri­ger Mann aus Wie­ner Neu­stadt unter­nahm am 14. Novem­ber 2020 gegen 11:30 Uhr zusam­men mit einer 32-Deut­schen in Stein­bach am Atter­see beim soge­nann­ten Tauch­platz Föt­tin­ger einen Tauch­gang. Geplant war ein Tauch­gang mit maxi­mal drei Stun­den Dau­er und einer maxi­ma­len Tauch­tie­fe von 150 Metern.

laumat.at

Tau­cher über­leb­te Not­auf­stieg nicht

Laut bis­he­ri­gem Ermitt­lungs­stand dürf­te der Mann aus noch unbe­kann­ter Ursa­che nach einer Tauch­zeit von 48 Minu­ten in einer Tie­fe von 27 Metern Pro­ble­me bekom­men haben. Er lei­te­te einen Not­auf­stieg ein, den der 42-Jäh­ri­ge nicht über­leb­te.

Anwe­sen­de Tau­cher bemerk­ten den Mann leb­los an der Was­ser­ober­flä­che trei­bend und brach­ten ihn ans Ufer. Die ver­stän­dig­ten Ret­tungs­kräf­te konn­ten nur mehr den Tod des Tau­chers fest­stel­len, berich­tet die Poli­zei.

Bild­quel­le: laumat.at / Mat­thi­as Lau­ber

Teilen.

Kommentare