salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Zweite Corona-Demo in Gmunden

3

Nach der nicht ange­mel­de­ten Coro­na-Demo am ver­gan­gen Mon­tag, wur­de am Sonn­tag erneut ent­lang der Gmund­ner Espla­na­de “Spa­zie­ren gegan­gen”.

Die unbe­kann­ten Orga­ni­sa­to­ren hat­ten dazu über die sozia­len Kanä­le auf­ge­ru­fen. Die Exe­ku­ti­ve war auch bei der zwei­ten Demo anwe­send. Ent­lang der Spa­zier­stre­cke vom Tos­ca­na-Park­platz bis zum Rat­haus­platz wur­de ver­stärkt Prä­senz gezeigt. Die Kund­ge­bung ver­lief fried­lich.

salzi.at

Teil­neh­me­rin schil­dert salzi.at ihre Ein­drü­cke

Heu­te waren einer­seits auf­grund der hohen Poli­zei­prä­senz nicht so vie­le Teil­neh­me­rIn­nen beim Spa­zier­gang in Gmun­den, ande­rer­seits wis­sen wir auch, dass vie­le Angst haben, Gesicht zu zei­gen – und das auch noch bei Tages­licht. Das fin­de ich sehr bedenk­lich! Den­noch spa­zier­ten ca. 500 Men­schen wie du und ich, Jun­ge und Alte, auch vie­le Eltern mit Kin­dern, ruhig und ent­spannt Rich­tung Stadt­platz, wo uns wie­der ein Rie­sen­auf­ge­bot an Poli­zei erwar­te­te, wel­cher wir aber natür­lich kei­nen Anlass zum Ein­schrei­ten gaben. Nur weni­ge Teil­neh­me­rIn­nen mach­ten sich dann noch bis zum See­bahn­hof auf den Weg und wie­der zurück zum Tos­ca­na-Park­platz. Ich fand’s schön. Scha­de ist, dass sich vie­le durch Poli­zei, durch Park­platz-Sper­run­gen und Angst vor Stra­fen vom Spa­zie­ren­ge­hen abhal­ten las­sen“, so eine Teil­neh­me­rin gegen­über salzi.at

salzi.at

Sicher­heits­stadt­rä­tin mel­det sich zu Wort

Nach­dem am Frei­tag BIG, Grü­ne, SPÖ und ÖVP in einem gemein­sa­men Schul­ter­schluss zu den Anti-Coro­na-Maß­nah­men-Demons­tra­tio­nen Stel­lung bezo­gen haben, gab es nun auch Sei­tens der FPÖ Vize­bür­ger­meis­te­rin und Sicher­heits­stadt­rä­tin Bea­te Enz­mann eine Wort­mel­dung via face­book:

Die FPÖ-Gmun­den und ich als FPÖ-Obfrau und Sicher­heits­stadt­rä­tin tre­te für Demo­kra­tie und frei­en Rechts­staat ein. Des­halb tre­te ich auch für Mei­nungs­frei­heit und das Recht, die­se kund­zu­tun ein. Natür­lich müs­sen Ver­ord­nun­gen wie das Tra­gen von MNS das Ein­hal­ten eines Sicher­heits­ab­stands ein­ge­hal­ten wer­den. Die Kri­tik am Kri­sen­ma­nage­ment der Regie­rung ist berech­tigt und ich tei­le sie. Die Bun­des­po­li­zei wur­de von der zustän­di­gen Bezirks­haupt­mann­schaft ange­hal­ten zu beob­ach­ten und dees­ka­lie­rend zu wir­ken. Soll­ten sich jedoch gewalt­be­rei­te Grup­pen unter die Demons­tran­ten mischen, muss mei­ner Mei­nung nach gegen die­se hart durch­ge­grif­fen wer­den.”

salzi.at

Infor­ma­ti­ons­blät­ter für Demons­tra­ti­ons­teil­neh­mer

Die BH Gmun­den mit Bezirks­haupt­mann Alo­is Lanz und das Bezirks­po­li­zei­kom­man­do ver­tre­ten durch Ger­hard Stei­ger infor­mier­ten über mög­li­che Kon­se­quen­zen und Stra­fen bei Nicht­ein­hal­tung der Coro­na-Schutz­be­stim­mun­gen. Ein Ver­stoß wer­de mit einer Geld­stra­fe oder einer Anzei­ge geahn­det. Grund­rech­te wür­den dadurch kei­ne ein­ge­schränkt. 

Flug­blatt der BH Gmun­den

Die Hel­fer der Anti-Covid-Demo haben eben­falls im Vor­feld einen Demons­tra­ti­ons­leit­fa­den auf­ge­setzt und über sozia­le Netz­wer­ke ver­brei­tet. Dabei wur­de zu fried­li­chem und freund­li­chem Ver­hal­ten auf­ge­ru­fen. Der Min­dest­ab­stand sol­le ein­ge­hal­ten wer­den und Paro­len wie “Kurz muss weg” soll­ten die Teil­neh­mer unter­las­sen.  

Nächs­te Demo für Mon­tag­abend ange­kün­digt

Bereits für den mor­gi­gen Mon­tag ist die nächs­te Demons­tra­ti­on am Tos­ca­na-Park­platz in Gmun­den geplant. Um 19 Uhr wer­den Medi­zi­ne­rin Dr. Kon­stan­ti­na Rösch und Rechts­an­walt Dr. Roman Schiess­ler bei der Kund­ge­bung erwar­tet.

Unter dem Mot­to “Auf­klä­rung statt Pro­pa­gan­da” tou­ren die bei­den von einer Anti-Covid-Ver­an­stal­tung zur nächs­ten. In die Schlag­zei­len ist Dr. Rösch gera­ten, weil sie auf­grund ihrer öffent­lich geäu­ßer­ten Coro­na-Kri­tik ihren Job im LKH Graz ver­lo­ren hat.

 

Teilen.

3 Kommentare

  1. Freut mich sehr, dass hier objek­tiv und nicht ten­den­zi­ös berich­tet wird. Man darf auch ande­rer Mei­nung sein, als die Regie­rung. Es gibt durch­aus begrün­de­te Argu­men­te, dass die­se Lock­down-Poli­tik mehr scha­det als nützt. Dazu gibt es sogar Stu­di­en, nur wer­den die kaum von den Main­stream Medi­en publi­ziert. In der Regel ist ein Ende mit Schre­cken bes­ser als ein Schre­cken ohne Ende. “Flat­ten the Cur­ve” d.h. die Kur­ve flach hal­ten, bedeu­tet letz­te­res. Der Virus lässt sich nicht aus­rot­ten, man kann nur ler­nen damit umzu­ge­hen indem man unter ande­rem sein Immun­sys­tem durch gesun­de Ernäh­rung, Bewe­gung und eine posi­ti­ve men­ta­le Ein­stel­lung stärkt. Statt­des­sen wer­den Men­schen iso­liert, Fit­ness­cen­ter geschlos­sen, die Wirt­schaft auf einen fast Nach­kriegs­zeit­zu­stand ver­setzt (zumin­dest was die Ver­schul­dung anbe­langt) und ein men­ta­ler Angst­tep­pich gelegt, der eben­falls an Kriegs­zei­ten erin­nert. Wer hier nicht anfängt Fra­gen zu stel­len, muss sehr auto­ri­täts­gläu­big sein.

    • Dem kann ich auch nur zustim­men. Was macht man mit den Skep­ti­kern? Nur Ver­bo­te und Pflich­ten, anstatt Auf­klä­rung. Kei­ne ein­zi­gen Emp­feh­lun­gen, wie z. B. Immun­sys­tem stär­ken…
      Und abso­lut kei­ne Dis­kus­si­on…
      Die Gesell­schaft wird nur gespal­ten.
      Ganz ehr­lich gesagt, war ich März 2020 sehr zufrie­den mit der Regie­rung, aber ohne Pro und Con­tra Dis­kus­si­on bin ich immer skep­ti­scher gewor­den, da kommt mir vor, die (nicht nur Öster­reich, son­dern EU) haben was zu ver­ber­gen…
      Angst vor dem Nach­barn haben, weil er mich anzei­gen könn­te, wenn ich mit einem Freund auf mei­ner Ter­ras­se mit Abstand einen Kaf­fee trin­ke?! Das kann nicht die Zukunft sein…
      Ein Appell bit­te an alle, lasst den ande­ren ihre Mei­nung, auch wenn sie für euch blöd vor­kommt, solan­ge man nie­man­den ande­ren dabei scha­det… Egal wel­che Mei­nung!!!!

  2. Und die 3.heute im Tos­ka­na Park, mit die­ser Ver­wei­ge­rin, eine Ärz­tin aus Graz, im Inn­vier­tel wur­de sie auf Deutsch gesagt, ” ver­jagt”, jetzt kommt die nach Gmun­den!
    Wer braucht sie nie­mand, wir wol­len dass die infi­zier­ten ZAH­LEN fal­len, damit die Wirtschaft.….wieder rauf­ge­fah­ren wird!!!!

    Dann TSCHÜSS!😡

Kommentare