salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Ladendieb drohte mit Anhängebolzen

0

Ein Laden­de­tek­tiv wur­de Mon­tag­mit­tag von einem 59-Jäh­ri­gen mit einem mas­si­ven Anhän­ge­bol­zen bedroht, nach­dem der Mann bei einem Dieb­stahl ertappt wur­de. Der Mann wur­de schließ­lich von der Poli­zei auf der Flucht gestoppt. 

Der Laden­de­tek­tiv eines Geschäf­tes in Schwa­nen­stadt beob­ach­te­te am 22. März 2021 gegen 13:10 Uhr einen Laden­dieb per Video­über­wa­chungs­an­la­ge. Der Detek­tiv stell­te den 59-jäh­ri­gen Deut­schen im Aus­gangs­be­reich der Filia­le und for­der­te ihn auf die gestoh­le­ne Ware zu bezah­len oder zurück­zu­ge­ben. Die­ser Auf­for­de­rung kam der 59-jäh­ri­ge nicht nach.

Schlä­ge mit Anhän­ge­bol­zen angedroht

Der Mann begann sich zur Wehr zu set­zen, indem er sich mehr­fach los­riss. Dabei ver­lor er sowohl sei­ne Jacke als auch die Blu­se mit der Fir­men-Auf­schrift und sei­nem ein­ge­näh­ten Namen. Der Deut­sche soll dem Detek­tiv mit einem ca. 20 cm lan­gen, mas­si­ven Anhän­ge­bol­zen, den er von der Anhän­ge­kupp­lung sei­nes Lkw nahm, gedroht haben ihn zu schla­gen, soll­te die­ser nicht sofort von ihm ablas­sen. Dar­auf­hin floh der 59-jäh­ri­ge mit dem Fir­men-Lkw Rich­tung B1 und dar­auf­hin Rich­tung Wels.

Der Flüch­ti­ge wur­de schließ­lich von einer Poli­zei­strei­fe gestoppt. Bei der Ver­neh­mung zeig­te er sich nicht gestän­dig. Das Die­bes­gut ent­sorg­te der 59-jäh­ri­ge ver­mut­lich wäh­rend sei­ner Flucht Rich­tung Wels, berich­tet die Polizei.

Teilen.

Comments are closed.