salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Schneespuren führten zu Einbrecher

0

Der frisch gefal­le­ne Schnee wur­de einem Ein­bre­cher in Bad Ischl zum Ver­häng­nis. Nach dem Ein­bruch in eine Tra­fik in Bad Ischl, muss­te die Poli­zei nur den Fuß­spu­ren fol­gen.  

Ein 34-Jäh­ri­ger soll am 8. April 2021 gegen 2:15 Uhr die Glas­tür zu einer Tra­fik in Bad Ischl mit einem Ton­blu­men­trog ein­ge­schla­gen haben. Anschlie­ßend stahl der Mann Bar­geld und eini­ge Stan­gen Ziga­ret­ten aus dem Geschäft. Das Die­bes­gut ver­stau­te er in einem mit­ge­brach­ten Ruck­sack.

2,5 km lan­ge Schuh­spur im Schnee

Beim Ein­bruch wur­de Alarm aus­ge­löst. Beim Ein­tref­fen der Poli­zei war der Täter geflüch­tet, hin­ter­ließ jedoch im frisch gefal­le­nen Schnee eine ca. 2,5 km lan­ge Schuh­spur und konn­te noch kurz vor sei­nem Wohn­ort fest­ge­nom­men wer­den.

Ein­bre­cher war betrun­ken

Der 34-Jäh­ri­ge zeig­te sich zur Tat gestän­dig. Als Motiv nann­te er Geld­not, ein bei ihm vor­ge­nom­me­ner Alko­test ergab einen Wert von 1,28 Pro­mil­le Alk­hol­ge­halt. Der Beschul­dig­te wird der Staats­an­walt­schaft Wels ange­zeigt.

Quel­le: LPD

Teilen.

Kommentare